panbu.de Logo Suchen
Wir vergleichen alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Bewertungskriterien. * Preise inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.

Haarkur Vergleich 2019

Die 11 besten Haarmasken im Überblick

Haarkur Vergleich
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
-15%
-46%
-10%
Marke
WELLA
Swiss-O-Par
Dr. Schedu Berlin
Olaplex
REDKEN
L'Oréal Professionnel
Simply Beautiful
PINPOXE
Rezilin
Swiss-O-Par
Goldwell
Abbildung
Vergleichssieger
Wella Fusion Repair Mask, 1er Pack (1 x 500 ml)
44,20 € / l
Preis-Leistungs-Sieger
Swiss-o-Par Arganöl Haarkur 200 ml
1,25 € / 100 ml
Dr. Schedu Berlin Keratin Kollagen Intensivkur 200ml, mit Arganöl, Jojobaöl, Sheabutter, und Aloe Vera, 100% silikonfrei & tierversuchsfrei
9,99 € / 100 ml
Olaplex Hair Perfector No.3, 1er Pack (1 x 100 ml)
23,95 € / 100 ml
Redken Extreme Strength Builder Maske, 1er Pack, (1x 250 ml)
6,92 € / 100 ml
L'Oréal Professionnel Serie Expert Absolut Repair Lipidium Maske, 1er Pack, (1x 0,5 L)
36,82 € / l
Haarmaske mit Keratin & Kokosöl - tief regenerierende Intensivpflege für trockenes/geschädigtes Haar - 225 ml
-15%
Hair Treatment, Haarmaske, Conditioner Haarkur, Nature Haarpflege set eschädigt & Trocknen Haare Reparatur & Wachstum 2 Stück Haarmaske
129,95 € / 100 ml
-46%
Rezilin Basilikum-Extrakt Haarkur, 100 ml
49,16 € / 100 ml
-10%
Swiss-o-Par Arganöl Haarkur, 10er Pack (10 x 25 ml)
2,20 € / 100 ml
Goldwell Dualsenses Rich Repair Restoring 60 seconds Treatment, 1er Pack (1 x 200 ml)
6,32 € / 100 ml
Link
Kundenbewertung
Details
  • Cremige Maske die hilft, das Haar zu reparieren und es vor Haarbruch zu schützen. Mit intensive pflegenden Inhaltsstoffen und Aminosäuren
  • Füllt strapaziertes Haar von innen auf und pflegt intensiv
  • Fusion - die neue Ära der Haar-Regeneration
  • Eine Fusion aus Seiden-Aminosäuren und Mikro-Lipiden
  • Für eine widerstandsfähige, gestärkte Haarstruktur
  • Für trockenes und glanzloses Haar
  • mit wertvollem Arganöl aus Marokko und Provitamin B3
  • wirkt vorbeugend gegen Mangelerscheinungen des Haares und sorgt für ein gesundes und natürliches Aussehen
  • ohne Silikone
  • Die Pflegeformel von Dr. Schedus Intensivkur basiert auf den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft. Ein hoher Anteil Keratin, Kollagen, Aloe Vera, Jojobaöl, Sheabutter und Arganöl verleiht Ihrem Haar anhaltenden Glanz und sorgt für optimale Feuchtigkeit. Kraftloses und sprödes Haar wird revitalisiert und besser Kämmbar sein.
  • Die von Natur aus in den Pflanzlichen Inhaltsstoffen enthaltenen hochwertigen Mineralstoffen und die wichtigen Vitamine A, B1, B2, B6, B12, C, D, E und F schützen vor Schäden und Spliss. Das Extra an Pflege ist so garantiert.
  • ANWENDUNG: Verteilen Sie nach der Haarwäsche 2-3 walnussgroße Portionen in Ihrem Haar. Massieren Sie die Intensivkur gründlich ein. Nach 5-10 Minuten sorgfältig mit Wasser ausspülen.
  • Silikonfrei, parabenfrei, paraffinfrei und tierversuchsfrei.
  • Ergattern Sie den Bestseller! made in Germany!
  • Olaplex - die Farbrevolution aus den USA. Der einzigartige Wirkstoff macht es möglich, geschädigtes Haar dauerhaft zu reparieren.
  • Für die Verwendung von Olaplex No.3 sind keine professionellen Friseur-Erfahrungen notwendig.
  • Dauerhaft reparierte und gestärkte Haarstruktur, strahlende und langanhaltende Farbergebnisse
  • In das handtuchtrockene Haar einmassieren, gleichmäßig verteilen, mind. 10 Minuten einwirken lassen, auswaschen.
  • Extrem stärkendes Intensiv-Treatment für Widerstandsfähigkeit
  • Regeneriert das Haar und schützt es vor Haarbruch
  • Sorgt für intensiven Glanz
  • Aufbauende Maske für sehr strapaziertes Haar
  • Sorgt für hohe Geschmeidigkeit
  • Leichtere Kämmbarkeit
  • Reichhaltig, aber leicht: Die pflegende, intensiv nährende Haarmaske versorgt normales bis trockenes Haar, ohne es zu beschweren. Die Maske sorgt für ein unwiderstehlich weiches Haargefühl und verwöhnt die Sinne mit feinem Kokosduft.
  • Intensive, tief regenerierende Maske: Verabschieden Sie sich von krausem und verfilztem Haar und stärken Sie geschädigtes, trockenes oder coloriertes Haar mit der tief regenerierenden Maske, die den natürlichen Zustand der Haare wiederherstellt.
  • Kraftvolle, feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe: Die Maske enthält natürliches Kokosöl, das den Haaren tiefenwirksame Feuchtigkeit spendet, und außerdem Arganöl, Avocadoöl sowie Keratinproteine.
  • Für alle Haartypen geeignet: Egal, ob Ihre Haare lang, kurz, dick, dünn, glatt oder lockig sind - die pflegende Haarmaske stellt die Nährstoffbalance der Haare wieder her und verbessert so ihre Kämmbarkeit.
  • Professionelle Friseursalon-Behandlung, die die Textur Ihres Haares sofort verwandelt und weich, seidig und einfacher zu handhaben ist
  • Repariert, stellt wieder her und stärkt schwaches, beschädigtes und überverarbeitetes Haar, um ein gesundes Aussehen zu erzielen und gleichzeitig das natürliche Haarwachstum zu fördern
  • Tiefkonditioniert, entwirrt, hydratisiert und belebt stumpfes und trockenes Haar. Verbessert die Handhabbarkeit und Elastizität und verleiht ihm einen schönen Glanz
  • Pflegt das Haar mit hochwertigem kosmetischem Arganöl, das reich an essentiellen Vitaminen und Nährstoffen ist. Hochwirksam für alle Haartypen, auch für Dauer-, Natur- und lockiges Haar
  • Schadensrestaurierung bei Verwendung zusammen mit anderen Haarpflegemitteln der PINPOXE Professional Series, einschließlich der PINPOXE Premium Arganöl-Haarbehandlung
  • PZN: 14299505
  • Produktmenge: 100ml
  • Hersteller: Evertz Pharma GmbH
  • mit wertvollem Arganöl und Pro-Vitamin B3
  • beugt Mangelerscheinungen des Haares wirkungsvoll vor
  • schützt das Haar vor Feuchtigkeitsverlust
  • verleiht dem Haar seidigen Glanz
  • ohne Silikone
Preis
17,30 €
auf Amazon.de*
19,99 €
auf Amazon.de*
23,95 €
auf Amazon.de*
16,25 €
auf Amazon.de*
16,20 €
auf Amazon.de*
16,95 €
auf Amazon.de*
13,99 €
auf Amazon.de*
47,25 €
auf Amazon.de*
Zum Angebot
Inhaltsverzeichnis +
Gut zu wissen...

Haarkuren sind für eine reichhaltige Pflege der Haare bedeutsam. Man kann sie regelmäßig ein- bis zweimal die Woche verwenden.

Vor allem für strapaziertes, blondiertes oder allgemein gefärbtes Haar eignen sich Haarkuren, da sie gegen Spliss, Haarbruch oder Problemen mit der Kopfhaut Abhilfe verschaffen können.

Die effektiven und pflegenden Wirkstoffe von Haarkuren dringen in die Haare ein und können unerwünschte Strukturschäden reparieren.

Haarkuren - die optimale Haarpflege


Haarkuren

Viele Menschen nutzen regelmäßig Haarkuren, um eine reichhaltige Pflege der Kopfhaare zu erzielen. Durch die einfache Anwendung, die meist mit einem sehr angenehmen Geruch verbunden ist, stellen Haarkuren eine wirkungsvolle Ergänzung zu der Haarwäsche dar.

Im Gegensatz zu Spülungen sollte man Haarkuren lediglich ein- bis zweimal in der Woche als zusätzliche Pflege nutzen. Besonders im Sommer ist die Verwendung von Haarkuren sinnvoll, da die Haare öfter durch Sonneneinstrahlung strapaziert werden.

Zudem bietet sich die Anwendung für diejenigen an, die ihre Haare regelmäßig färben oder blondieren, da die Haarstruktur oftmals sehr unter den chemischen Einflüssen leidet. Um die Haare also schnellstmöglich mit Feuchtigkeit zu versorgen, bieten sich Haarkuren an.

Wirkung einer Haarkur


Haarkuren Wirkung

Haarkuren können für kräftigere und glänzendere Haare sorgen, in dem sie tief in das Haar eindringen und ihre Wirkstoffe die geschädigte Haarstruktur reparieren. Denn für die meisten sind gesunde Haare ein absolutes Schönheitsideal, das bewahrt werden soll.

Um die pflegende Wirkung von Haarkuren zu unterstützen, sollte man öfter auf Hitzeinwirkungen durch bestimmte Styling-Methoden verzichten. Darüber hinaus kann es sinnvoll sein sich regelmäßig die Spitzen zu schneiden, um splissige Haarenden zu vermeiden.

Denn durch das alltägliche Styling sowie äußere Umwelteinflüsse sind Haare ständigen Belastungen ausgesetzt. Durch regelmäßige und effektive Pflegen kann man ungewollten Haarschäden jedoch entgegenwirken.

Richtige Anwendung einer Haarkur


Haarkuren Anwendung

Da die Anwendung einer Haarkur nicht kompliziert ist, kann man die regelmäßige Verwendung ideal in seine wöchentliche Pflegeroutine integrieren. Es genügt meist eine walnussgroße Menge der Haarkur, jedoch kommt es natürlich auch auf die jeweilige Haarlänge an.

Also kann man je nach Beschaffenheit der Haare mehr bzw. weniger von der Haarkur verwenden. Besonders bei sehr langen sowie dicken Haaren empfiehlt sich eine größere Menge, die gründlich in die Haare einmassiert wird.

Auch die Kopfhaut sollte nicht vernachlässigt werden, weswegen man auch da die Haarkur gründlich durch eine entspannende Massage einarbeiten sollte. Dies regt die Durchblutung an und soll dafür sorgen, dass auch die Kopfhaut gepflegt wird.

Bei längeren Haaren sollte man natürlich auch die Längen sowie Spitzen mit der jeweiligen Haarkur behandeln, in dem man mit den Fingern über die Strähnen fährt. Nachdem die Haarkur gleichmäßig in die Haare verteilt wurde, lässt man sie einwirken.

Dies hängt von der angegeben Einwirkzeit ab, die meist auf den Verpackungen angegeben wird. Wenn man sich selbst eine natürliche Haarkur angemischt hat, sollte man diese bis zu 5 Minuten einwirken lassen, bevor man sie wieder auswäscht.

Es ist sehr wichtig, dass man die Haarkur nicht sofort auswäscht, da sie sonst nicht ihre Wirkung entfalten kann. Erst nachdem genügend Einwirkzeit vergangen ist, kann man die Haare mit lauwarmen Wasser abspülen.

Wichtig ist, dass keine Rückstände im Haar übrig bleiben und dass man seine Haare nicht zusätzlich mit einer Haarspülung behandelt, da es sie nur unnötig beschweren und überpflegen würde.

Haarkuren sind in unterschiedlichen Formen erhältlich. Die meisten weisen eine sehr cremige Konsistenz auf, die man gut in die Haare einmassieren kann. Mittlerweile gibt es jedoch auch Sprays, die man nicht einmal auswaschen muss.

Durch das Spray werden die Haare mit Feuchtigkeit versorgt und das ganz ohne sie zu beschweren. Daher eignet es sich als interessante Alternative zur herkömmlichen Haarkur.

Haarkur - selbst machen ?


Haarkuren selber machen

Wer eine vollkommen natürliche und dennoch gute Haarkur verwenden will, der kann sich diese ganz einfach selbst machen. Mit natürlichen Zutaten, die man fast immer im Haushalt findet, kann man sich eine effektive Pflege zusammenstellen.

Der Vorteil daran ist, dass man Geld sparen und eine ganz individuelle Haarkur entwickeln kann. Nämlich mit Inhaltsstoffen, die man eventuell besonders bevorzugt. Dabei ist es egal, ob es gerade Sommer oder Winter ist, denn Haare benötigen immer eine optimale Pflege.

Einige Zutaten bieten sich bei manchen Beschwerden besonders an, weswegen man diese in seiner Haarkur unbedingt verwenden sollte.

Haarkur für glänzende Haare

Für diese Haarkur benötigt man, je nach Haarlänge und Dicke etwa einen Liter Wasser sowie drei Teebeutel. Für Hellhaarige bietet sich Kamillen- oder Pfefferminztee an, während Dunkelhaarige auf Schwarztee setzen sollten.

Nachdem man die Teebeutel in das heiße Wasser gegeben hat, sollte man natürlich warten bis das Wasser etwas abkühlt man seine Haare darin geben kann. Diese Behandlung sorgt nicht nur für glänzendere Haare, sondern soll auch für intensivere Farben sorgen.

Die Haare sollen dadurch effektiv mit Feuchtigkeit versorgt werden. Hierfür lässt man die Haare einfach lufttrocknen, nachdem man den jeweiligen Tee aufgetragen hat. Danach kann man es ausspülen und seine Haare mit einem milden Shampoo reinigen.

Haarkur gegen Spliss

Wer mit einer selbst gemachten Haarkur gegen Spliss vorgehen will, der benötigt Honig, ein Ei sowie eine Zitrone. Man mischt ein Eigelb, vier Esslöffel Honig und einen Teelöffel Zitronensaft zu einer gleichmäßigen Masse.

Besonders durch den Zitronensaft soll Spliss behandelt werden können. Das Eigelb hingegen soll die Haare vor Austrocknung schützen und für mehr Glanz sorgen, durch das darin enthaltenen Lecithin.

Diese Mixtur sollte man von den Spitzen bis zur Kopfhaut hin verteilen und gut einmassieren. Die Einwirkzeit sollte fünf Minuten betragen und die Effektivität von Kuren soll durch Wärme erhöht werden.

Deswegen kann man seine Haare kurzeitig in ein Handtuch wickeln und kurz föhnen. Zum Schluss wird die Haarkur gründlich mit lauwarmen Wasser und einem milden Shampoo ausgewaschen.

Haarkur gegen Schuppen

Eine gute Haarkur gegen Schuppen setzt sich aus Honig, Quark, Olivenöl sowie einem Ei zusammen. Um genau zu sein, gibt man also einen Teelöffel Honig, 150 Gramm Quark, vier Esslöffel Olivenöl und ein Eigelb in eine Schüssel.

Die Zutaten werden gut zusammen gemischt und dann sowohl auf die Kopfhaut als auch in die Haarlängen gegeben. Durch den Quark soll besonders die Kopfhaut mit Feuchtigkeit versorgt werden, da Milcheiweiße dem Haarbaustein Keratin ähnlich sind.

Die Haarstruktur soll ebenfalls verbessert werden und der antibakterielle Honig sowie das reichhaltige Olivenöl stellen eine zusätzliche Pflege der Kopfhaut dar. Diese natürliche Haarkur sollte etwa zehn Minuten einwirken, bevor man sie mit lauwarmen Wasser ausspült.

Haarkur gegen trockene Haare

Um gegen trockene Haare vorzugehen und sie mit der benötigten Feuchtigkeit zu versorgen, benötigt man lediglich eine Avocado, Jojobaöl sowie Naturjoghurt. Man mixt vorzugsweise eine reife Avocado mit drei Esslöffeln Jojobaöl und einem Becher Naturjoghurt.

Die reife Avocado kann relativ einfach zusammengedrückt und gut mit den anderen Zutaten vermengt werden. Diese Mischung soll für geschmeidige und weiche Haare sorgen, in dem man sie einfach in die nassen Haare sowie der Kopfhaut verteilt.

Diese Haarkur sollte idealerweise etwa 20 Minuten in die Haare einwirken können, um ihre Wirkung zu entfalten.

Haarkur gegen fettige Haare

Selbst bei fettigen Haaren kann man sich eine geeignete Haarkur mischen, die nur zwei Zutaten erfordert. Je nach Haarlänge benötigt man etwa ein Liter Wasser und ein Esslöffel Meersalz.

Man sollte diese Haarkur jedoch so selten wie möglich anwenden, denn zu häufig angewendet kann sie zu trockener Kopfhaut führen. Schließlich entfettet das Meersalz die Kopfhaut und befreit sie von Talgresten.

Die Haarkur sollte sanft in die Kopfhaut einmassiert werden und für etwa zehn Minuten nicht ausgespült werden.

Haarkur für spürbar mehr Volumen

Wenn man seinen Haaren mehr Volumen verleihen will, sollte es mit folgender Haarkur ausprobieren. Man mischt einen Esslöffel Honig mit 250 Milliliter lauwarmen Wasser und gibt zum Schluss einen Teelöffel Apfelessig dazu.

Der zugegeben intensiv riechende Apfelessig wirkt auf die meisten Menschen nicht gerade angenehm, jedoch soll er sich äußerst positiv auf die Haarstruktur auswirken. Man kann die flüssige Mischung in eine Sprühflasche geben.

Danach sprüht man die Mischung in die Haare und wird merken, dass sie viel griffiger sind und sich leichter stylen lassen.

Natürliche Haarkuren


Natürliche Haarkuren

Wer sich gerne Haarkuren selbst anmischt der wird merken, dass man unzählige natürlichen Zutaten verwenden kann. Durch die richtige Mischung kann man ein genauso effektives Produkt entwickeln.

Darüber hinaus kann man sichergehen, dass die Haarkur frei von Silikonen und anderen chemischen Zusätzen ist. Eine Auflistung beliebter natürlicher Haarkuren kann bei der Wahl der geeigneten Pflege weiterhelfen.

Aloe Vera Haarkur

Eine sehr effektive Haarkur kann mit Aloe Vera Gel sowie Honig gewährleistet werden. Dazu mischt man, je nach Haarlänge, drei bis vier Esslöffel Aloe Vera Gel mit einem Esslöffel Honig.

Danach wird die Mixtur in die Haarlängen und auf die Kopfhaut gegeben. Es sollte in kreisenden Bewegungen in die Kopfhaut einmassiert werden und etwa 45 Minuten einwirken, bevor man es mit lauwarmen Wasser und einem milden Shampoo ausspült.

Avocado Haarkur

Basierend auf mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind Avocados die ideale Zutat für pflegende Haarkuren, die dem Haar nicht nur Feuchtigkeit, sondern auch Glanz spendet. Man zerdrückt hierfür mit einer Gabel das Fruchtfleisch von zwei reife Avocados.

Danach gibt man einen Esslöffel Zitronensaft sowie einen Esslöffel Olivenöl über die Avocados. Das ganze wird zu einer gleichmäßigen Masse gerührt und anschließend auf die Haare und Kopfhaut aufgetragen.

Wenn man unter fettiger Kopfhaut leiden sollte, trägt man die Avocado Haarkur lieber nicht auf den Ansatz auf. Ansonsten lässt man diese Kur etwa 30 Minuten einwirken und spült sie dann mit lauwarmen Wasser aus.

Eigelb Haarkur

Sehr bekannt ist auch die Eigelb Haarkur, die für unwiderstehlichen Glanz sorgt. Dafür verquirlt man schlichtweg zwei Eigelbe mit zwei Esslöffeln Apfelessig. Im Anschluss kann man die Haarkur in das feuchte Haar und auch auf die Kopfhaut verteilen.

Die Einwirkzeit der Eigelb Haarkur sollte etwa 20 Minuten betragen, bevor man sie mit einem sanften Shampoo und lauwarmen Wasser sorgsam ausspült, sodass keine Rückstände übrig bleiben.

Heilerde Haarkur

Gegen fettige Haare kann eine Haarkur mit Heilerde schnell wirken, in dem sie der Kopfhaut überschüssiges Fett und Talgreste entfernt. Daher eignet sie sich nicht für eine regelmäßige und häufige Anwendung.

Doch für besonders fettige Haare ist es eine geeignete Lösung. Man mischt dazu einfach fünf Esslöffel Heilerde mit einem halben Liter lauwarmen Wasser. Es sollte solange gerührt werden, bis eine dickflüssige Masse entsteht.

Diese verteilt man dann in die Haare sowie Kopfhaut, jedoch sollte man trockene Haarspitzen lieber aussparen. Nach fünf Minuten Einwirkzeit kann die Heilerde Haarkur mit lauwarmen Wasser gründlich ausgespült werden.

Olivenöl Haarkur

Zu den Klassikern zählt mit Abstand die Olivenöl Haarkur, die für schönen Glanz und geschmeidige Haare sorgt. Durch die wertvolle Zusammensetzung des Olivenöls werden die Haare mit notwendiger Pflege bereichert.

Durch die Beigabe von Zitrone kann der Glanz zusätzlich verstärkt werden. Man benötigt also zwei Zutaten, nämlich natives Olivenöl und etwas Zitronensaft. Hierfür mischt man den Saft einer Zitrone mit sechs Esslöffeln Olivenöl solange, bis sie zu einem Gemisch werden.

Die fertige Haarkur sollte sowohl in die Längen als auch in die Haarspitzen verteilt werden. Den Haaransatz sollte man idealerweise aussparen. Nach einer Einwirkzeit von 30 Minuten kann die Haarkur mit lauwarmen Wasser und einem silikonfreien Shampoo ausgewaschen werden.

Kokosöl Haarkur

Kokosöl zählt zu den wenigen Zutaten, die man einfach als ausschließliche Zutat für eine Haarkur verwenden kann. Sie versorgt vor allem trockene und strapazierte Haare mit benötigter Feuchtigkeit.

Man erwärmt lediglich eine walnussgroße Portion des Kokosöles und verteilt es in die Haarlängen und -spitzen. Natürlich kann es sein, dass man bei längeren Haaren eine etwas größere Menge verwenden muss.

Nachdem man das Kokosöl sanft einmassiert hat, kann man es eine halbe Stunde einwirken lassen. Anschließend wird es mit einem milden Shampoo und lauwarmen Wasser ausgespült.

Mandelöl Haarkur

Öle sind immer eine sehr geeignete Pflege, die man stets für seine Haare anwenden kann. So kann auch Mandelöl als auschließliche Zutat für eine effektive Haarkur verwendet werden. Hierfür erwärmt man, je nach Haarlänge etwa einen Esslöffel Mandelöl.

Dafür gibt man das Öl in ein Glas und stellt es in ein heißes Wasserbad. Danach kann man das erwärmte Mandelöl in die Haare massieren und es eine halbe Stunde einwirken lassen. Danach können die Haare ausgespült werden und man kann sich an geschmeidigen Haaren erfreuen.

Honig Haarkur

Für die antibakterielle Wirkung, die sich vor allem bei Schuppen und juckender Kopfhaut anbietet, eignet sich eine Honig Haarkur. Hierfür kann man etwa zwei Esslöffel puren Honig in ein Glas geben und es in einem heißen Wasserbad erwärmen.

Danach verteilt man es gründlich auf die Kopfhaut und massiert sie in kreisenden Bewegungen ein, da sich dies positiv auf die Durchblutung auswirken kann. Danach lässt man den Honig etwa eine halbe Stunde einwirken.

Zum Schluss sollte man die Haarkur mit einem sanften Shampoo und lauwarmen Wasser auswaschen. Sollten die Haare weiterhin klebrig sein, kann man sie vor einem erneuten Waschgang mit Apfelessig reinigen.

Hefe Haarkur

Besonders positiv wirken auch Hefe Haarkuren auf pflegebedürftige Haare, denn sie sind eine Quelle für Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren. Auch gegen Haarausfall sollen Hefe Haarkuren wirken, aufgrund des hohen Biotin Gehaltes.

Zudem sollen Hefe Haarkuren gegen graue und fettige Haare wirken. Hierfür mischt man ein halbes Stück Trockenhefe mit jeweils einem Löffel Honig und Joghurt. Dies rührt man solange um, bis man eine gleichmäßige Masse erhält.

Danach wird es gut in die Haare und Kopfhaut einmassiert. Die Einwirkzeit beträgt etwa 30 Minuten, danach kann man die Haarkur mit lauwarmen Wasser und einem silikonfreien Shampoo auswaschen.

Naturkosmetik Haarkuren - sind sie wirklich besser?


Naturkosmetik Haarkuren

Viele Menschen setzen auf Haarkuren aus der Naturkosmetik. Da mag man sich vielleicht fragen, wieso das wohl so ist. Der Unterschied zu herkömmlichen Haarkuren ist, dass in der Naturkosmetik pflegende Bio-Zutaten verwendet werden.

Darüber hinaus sind Haarkuren aus der Naturkosmetik frei von Silikonen und anderen chemischen Zusätzen, die den Haaren schaden könnten. Denn vor allem Silikon zählt zu Inhaltsstoffen, die die Haare unnötig schwer machen und fettig aussehen lassen.

Daher verzichten die meisten Hersteller von Naturkosmetik auf diese künstlichen Inhaltstoffe. Dies ist auch der Grund, weshalb viele Anwender von Produkten der Naturkosmetik absolut überzeugt sind.

Beliebte Haarkuren


Beliebte Haarkuren

Es gibt einige bekannte Haarkuren, die bei vielen Anwendern wegen ihrer effektiven Wirkung sehr beliebt sind. Diese stammen meist von bekannten Marken, die sich seit mehreren Jahren etabliert haben auf den Markt.

Olaplex Haarkur

Bei Oleplex handelt es sich um einen besonderen Wirkstoff, der von Dr. Craig Hawker und Dr. Eric Pressly entwickelt wurde. Olaplex zählt zu den Stoffen, die Schäden der Haare dauerhaft reparieren können.

Der Wirkstoff dringt in das Innere der strapazierten Haare ein und baut sie von da aus auf. Dies unterscheidet Olaplex auch von herkömmlichen Wirkstoffen, die lediglich an der Haaroberfläche ihre Wirkung entfalten.

Olaplex besteht aus der Molekülkette Bis-Aminopropyl Diglycol Dimaleate und wird auch häufig von Friseuren verwendet, um für gesunde und sehr glänzende Haare zu sorgen.

Rezilin Basilikum-Extrakt Haarkur

Bei der Rezilin Basilikum-Extrakt Haarkur handelt es sich um eine Haarkur, die auf natürlichen Wirkstoffen basiert. Der Hersteller betont, dass durch eine regelmäßige Anwendung der Haarkur sogar Haarausfall bei Frauen vorgebeugt werden soll. Dabei sollte eine Haarkur ein- bis zweimal pro Woche verwendet werden.

Dies sei auf das darin enthaltene Enzym, auch 5-alpha-Reduktase genannt, zurückzuführen. Die Haare werden zudem durch die Rezilin Haarkur mit reichhaltiger Feuchtigkeit versorgt, sodass trockene Haare ideal damit behandelt werden können.

Der Basilikum-Extrakt soll zu gesünderen und vor allem kräftigeren Haaren verhelfen. Die wertvollen Öle bewirken weiche Haare und eine gepflegte Kopfhaut.

Beste Haarkur - Was sollte sie ausmachen?


Beste Haarkur

Jeder Haartyp erfordert die optimale Haarkur, weswegen man keine allgemein gültigen Tipps geben kann. Man sollte wissen, welche Pflege seine Haare benötigen und nach diesen Kriterien die beste Haarkur auswendig machen.

Grundsätzlich sollte man bei der Wahl der richtigen Haarkur auf zwei übliche Wirkstoffe achten, nämlich Öle sowie Proteine. Sie verhelfen zu mehr Glanz, in dem sie den Haaren die nötige Feuchtigkeit spenden.

Besonders bei trockenen Haaren sollte man auf ölhaltige Haarkuren setzen. Wer hingegen unter schlaffem sowie widerspenstigem Haar leidet, der sollte Haarkuren mit Proteinen wie zum Beispiel Keratin verwenden.

Für überzeugende Ergebnisse sollte man die jeweilige Haarkur regelmäßig ein- bis zweimal in der Woche über einen längeren Zeitraum verwenden.

Haarkur Kaufkriterien


Haarkuren Kaufkriterien

Das wichtigste Kaufkriterium von Haarkuren ist natürlich die Liste der Inhaltsstoffe, die keine Mineralöle, Silikone, Sulfate oder Parabene enthalten sollte. Denn während Parabene beispielsweise auf den Körper wie Hormone wirken, können Silikone die Haare austrocknen.

Wer auf der Suche nach einer geeigneten Haarkur ohne bedenkliche Inhaltsstoffe ist, der kann sich auch bei der Stiftung Warentest über bestimmte Produkte informieren. Darüber hinaus bieten diverse Onlineshops Kundenbewertungen sowie Rezensionen an.

Daher sollte man auch die Erfahrung anderer Nutzer vor dem Kauf berücksichtigen und sich genau über die jeweilige Haarkur informieren.

Haarkur - Wo kaufen?


Haarkur Kaufen

Mittlerweile kann man Haarkuren sowohl online als auch in zahlreichen Drogerie- oder sogar Supermärkten kaufen. Die Auswahl ist sehr groß und daher sollte für jede Haarstruktur etwas passendes dabei sein.

Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die jeweilige Haarkur frei von Silikonen, Konservierungsstoffen und künstlichen Farbstoffen ist. Schließlich möchte man seine Haare pflegen und sie nicht mit unnötigen chemischen Substanzen belasten.

In Dorgeriemärkten kaufen

Drogeriemärkte wie Rossmann, Dm oder Müller sind sehr typische Orte, an denen man fündig werden kann, wenn man auf der Suche nach einer optimalen Haarkur ist. Oftmals kann man sich auch von den jeweiligen Verkäufern beraten lassen.

Die bekanntesten und üblichen Haarkuren sollte man grundsätzlich in jedem Drogeriemarkt finden und zu einem fairen Preis kaufen können. Jedoch kann man schnell den Überblick verlieren, wenn man vor einem Regal voller verschiedener Haarkuren steht.

Onlinekauf

Beim Onlinekauf zeigen sich viele Vorteile, wenn man auf der Suche nach einer passenden Haarkur ist. Die Auswahl ist online zwar enorm groß, jedoch kann man auf einigen Onlineseiten übersichtliche Vergleichstabellen betrachten.

Darin kann man besonders hochwertige und stets aktuelle Haarkuren vor dem Kauf nach verschiedenen Kaufkriterien betrachten und miteinander vergleichen. Besonders die Kundenbewertungen und Rezensionen zeigen, wie gut ein Produkt wirklich ist.

Nachdem man sich für die geeignete Haarkur entschieden hat, kann man sie sich ganz bequem und meist versandkostenfrei nach Hause liefern lassen.

Haarkur Stiftung Warentest


Haarkuren Stiftung Warentest

Eine etwas ältere Studie zu beliebten Haarkuren führte auch die Stiftung Warentest durch. Die detaillierten Ergebnisse kann man in einer Vergleichstabelle auf der Seite einsehen. Jedoch besteht die Möglichkeit, dass einige Haarkuren nicht mehr erhältlich sind.

Denn es handelt sich um einen Test aus dem Jahr 2004, dennoch müssten die meisten Produkte immer noch auf dem Markt erhältlich sein.

Haarkur Erfahrung


Haarkur Erfahrung

Die meisten Anwender machen durchgehend positive Erfahrungen mit Haarkuren, jedoch sollte man es natürlich nicht übertreiben. Denn eine übermäßige Pflege der Haare kann sie im schlimmsten Fall mehr strapazieren und sich negativ auf die Haarstruktur auswirken.

Doch grundsätzlich ist die Wirkung von hochwertigen Haarkuren sehr überzeugend und pflegend, weswegen sich die Anwendung in größeren Abständen durchaus lohnen kann. Besonders praktisch ist, dass man sich auch ganz einfach selbst Haarkuren mischen kann.

Dies ist nicht nur günstig, sondern macht vielen auch Spaß und man kann sich sicher sein, dass die Haarkur ausschließlich aus natürlichen Zutaten besteht.

Fragen & Antworten


1. Wie oft sollte man eine Haarkur verwenden? Eine Haarkur sollte nicht allzu oft verwendet werden, da eine übermäßige Pflege die Wirkung der Haarkur nicht verstärkt, sondern sogar das Gegenteil bewirkt. Deswegen empfiehlt sich die Anwendung von Haarkuren ein- bis zweimal wöchentlich.
2. Kann man eine Haarkur über Nacht einwirken lassen? Grundsätzlich kann man Haarkuren auch über Nacht einwirken lassen, jedoch sollte man sich vorher genau informieren ob die jeweilige Haarkur sich auch dazu eignet. Denn manche Kuren können sich bei zu langer Einwirkzeit eher negativ auf die Haare auswirken.
3. Für wen eignen sich Haarkuren? Haarkuren eignen sich sowohl für Männer als auch für Frauen. Gerade bei colorierten, blondierten oder schlichtweg strapazierten Haaren bietet sich die Verwendung einer Haarkur an.
4. Welche Haarkur für trockenes Haar? Bei trockenem Haar benötigt man eine feuchtigkeitsspendende Haarkur, die für mehr Glanz sorgt. Dabei sollte man besonders darauf achten, dass sie silikonfrei ist und keine künstlichen Farb- oder Konservierungsstoffe enthält.

Externe Haarkur Tests & Informationen


Gestresste Haare brauchen Entspannung. Haarkuren sind da das Richtige: Sie bringen Glanz, Volumen und Geschmeidigkeit. Die H

Haarkuren dienen der Haarpflege. Sie enthalten Pflegestoffen und werden nach der Haarwäsche angewendet.[1] Haarkuren finden j..

Externe Haarkur Testberichte & Beiträge


31.07.2017 - Das liegt aber daran, dass jeder Haartyp von einer anderen Pflegekur profitiert. Wichtig ist daher zu wissen, welche Haarkur die beste für deine ...

llll➤ Aktueller Haarkuren Test bzw. Vergleich 2019. ➤ Jetzt ✓ Haarkuren Test ansehen, ✓ bestes Produkt wählen & ✓ günstig online bestellen!

llll➤ Im Haarkuren Test und Vergleich 2019 haben wir aktuelle und empfehlenswerte Modelle nach ✓ Ausstattung, ✓ Qualität und ✓ Preis-Leistungs-Verhältnis ...

Farbschutz-Shampoos im Test: Die meisten sind mangelhaft ... Im Shampoo-Test der Stiftung Warentest sollten 15 von ihnen ihre Farbschoner-Qualitäten ...

Externe Youtube-Videos zum Thema Haarkur

Beschreibung
Heute testen wir eine natürliche Haarkur. Wie wir sie finden und ob sie etwas bewirken konnte, erfahrt ihr in diesem Video! ♡ Hier könnt ihr mich gerne ...

Hat dir diese Seite gefallen?

3 von 3 Lesern gefällt diese Seite.
Bewertung 5.00 / 5

Kommentare