Gut zu wissen...

Biotin wird zur Gruppe der B-Vitamine gezÀhlt und ist ein Coenzym, das auch als Vitamin B7 oder Vitamin H bekannt ist. Bei Biotin handelt es sich also um ein wasserlösliches Vitamin.

Im Körper erfĂŒllt Biotin wichtige Funktionen und ist unter anderem an der Bildung neuer Haut- und Haarzellen beteiligt. Zudem ist Biotin essentiell fĂŒr die Verdauungs-, Stoffwechsel-, Nerven- und Herz-Kreislauffunktion.

Damit der Körper ausreichend mit Biotin versorgt wird, muss es ĂŒber die Nahrung aufgenommen werden. Hierbei kommt Biotin in zahlreichen Lebensmitteln vor, wenn auch nur in einer geringen Dosierung. Bei einem Biotinmangel bietet sich die Einnahme eines Biotin-PrĂ€parats an.

Biotin - Was ist das eigentlich?


Was ist Biotin?

Biotin ist nicht anderes als ein wasserlösliches Vitamin, das zur Gruppe der B-Vitamine gezĂ€hlt wird. FĂŒr diejenigen, die sich gesundes Haar und eine glatte Haut wĂŒnschen, ist Biotin kein fremder Begriff.

Das Vitamin wurde erstmals 1936 aus Eidotter isoliert und erst sechs Jahre spÀter wurde die eigentliche Struktur dieses Stoffes aufgeklÀrt. Seit jeher erkannte man die Wichtigkeit von Biotin, weswegen es heutzutage zahlreiche Biotin-PrÀparate gibt.

Vor allem bei Àlteren Frauen zeigt sich nachweislich immer hÀufiger ein Mangel an Biotin. Und wenn man bedenkt, dass Biotin am AminosÀure-, Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel im Körper beteiligt, wird die Bedeutsamkeit des Vitamins deutlich.

Im Körper wird Biotin zum Wachstum sowie zur Erhaltung der TalgdrĂŒsen, Haut, Haare, Blutzellen und des Nervengewebes benötigt. Der menschliche Körper kann Biotin nur in einer geringen Menge selbst herstellen, weswegen eine ausreichende Zufuhr von Biotin essentiell fĂŒr ihn ist.

GrundsĂ€tzlich stellt dies fĂŒr eine Vielzahl der Menschen kein Hindernis dar, da Biotin in zahlreichen Lebensmitteln enthalten ist. Vor allem in Eigelb, Getreide, Pilzen, NĂŒssen und GemĂŒse finden sich hohe Mengen an Biotin.

Ein deutlich geringerer Biotinanteil findet sich in Lebensmitteln wie Obst, Kartoffeln oder Fleisch. Da Biotin sehr hitzestabil ist, ist der Verlust des Vitamins beim Kochen der genannten Lebensmittel nur sehr gering.

Aber dafĂŒr kann Biotin durch UV-Strahlung sehr schnell zerstört werden, weswegen man biotinhaltige Lebensmittel richtig lagern sollte. Der tĂ€gliche Biotinbedarf betrĂ€gt 30 bis 60 Mikrogramm.

Jedoch benötigen Schwangere oder stillende Frauen etwas mehr Biotin, um den benötigten Tagesbedarf vollstĂ€ndig abzudecken. Das Biotin, das ĂŒber die Nahrung aufgenommen wird, wird im DĂŒnndarm abgespalten.

Erst danach kann der Stoff weiter im Körper verwertet werden. Die Abspaltung im DĂŒnndarm erfolgt durch das Enzym Biotinidase. Daran wird deutlich, dass es maßgeblich am Stoff- und Fettstoffwechsel beteiligt ist.

Außerdem ist Biotin auch fĂŒr die Regulierung des Blutzuckerspiegels bedeutsam. Eine Vielzahl der Anwender von Biotin PrĂ€paraten ist jedoch besonders von der Wirkung, die Biotin auf die Haare, Haut und NĂ€gel einnehmen kann, beeindruckt.

Daher bezeichnen Hersteller von NahrungsergĂ€nzungsmitteln, die auch Biotin enthalten, den beliebten Wirkstoff auch als Vitamin H, um die Wichtigkeit von Biotin fĂŒr die Haare und Haut besonders gut zu untermauern.

Viele betonen jedoch, dass die Einnahme von Biotin-PrĂ€paraten nicht unbedingt in jedem Fall nötig ist, da ein Mangel an Biotin verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig selten auftreten kann.

Ein Mangel an Biotin ist bei speziellen Erkrankungen des Verdauungstraktes, einem angeborenen Enzymdefekt, Dialysepatienten und bei starkem Alkoholmissbrauch am ĂŒblichsten.

Typische Symptome eines Biotinmangels zeigen sich in Form von MĂŒdigkeit, Haarverlust, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Muskelschmerzen oder HautentzĂŒndungen. Da diese Symptome nicht Ă€ußerst spezifisch sind, sollte man einen möglichen Mangel von einem Arzt feststellen lassen.

Welche Funktionen erfĂŒllt Biotin im Körper?


Biotin - Funktion im Körper

Da Biotin ein Bestandteil von Enzymen ist, erfĂŒllt es wichtige Aufgaben im Körper. Denn Enzyme sind bekanntlich maßgeblich an dem Stoffwechsel im Körper beteiligt, weswegen auch Biotin diese Funktion erfĂŒllt.

Biotin und auch andere NĂ€hrstoffe, die ĂŒber die tĂ€gliche Nahrung aufgenommen werden, mĂŒssen erst abgespaltet werden, damit der Körper sie als einzelne Bestandteile verwerten kann. Diese Abspaltung erfolgt durch die biotinabhĂ€ngigen Enzyme.

Außerdem fördert Biotin das Wachstum und die Erhaltung von Nervengewebe, Blutzellen, TalgdrĂŒsen, Haaren und Haut. Besonders die positive Wirkung auf die Haut, Haare und NĂ€gel wird von vielen geschĂ€tzt.

In welchen Lebensmitteln ist Biotin enthalten?


Biotin Vorkommen in Lebensmitteln

Biotin existiert in acht verschiedenen Formen und die Form, die in Lebensmitteln vorkommt, wird als D-Biotin bezeichnet. Zu biotinhaltigen Nahrungsmitteln gehören Eier, Leber, Lachs, Avocados, Blumenkohl und Vollkornbrot.

DarĂŒber hinaus findet man Biotin auch in vielen weiteren Fischarten, Pilzen und Beeren. Zu den Lebensmitteln, die am meisten Biotin enthalten, zĂ€hlt mit Abstand die Leber, die vorzugsweise vom Kalb oder Rind stammen sollte.

Anwendungsgebiete von Biotin PrÀparaten


Biotin Anwendungsgebiete

ZunĂ€chst könnte man sich fragen, weshalb die Einnahme eines Biotin PrĂ€parats nötig sein könnte. Wenn man jedoch die wichtigen Funktionen von Biotin im menschlichen Körper betrachtet, dann wird klar, weshalb man seinen Körper mit genĂŒgend Biotin versorgen sollte.

Besonders die Haare, Haut und NÀgel können durch Biotin positive VerÀnderungen erfahren. Ihr Wachstum soll durch Biotin nÀmlich gefördert werden, indem beispielsweise die FingernÀgel deutlich gestÀrkt werden.

Wie schnell die Haare und NÀgel jedoch wachsen, ist genetisch bedingt und kann daher nicht beschleunigt werden. Ein Biotin PrÀparat wird besonders hÀufig genutzt, um gesunde Haare, starke NÀgel und eine schöne Haut zu erzielen.

Biotin gegen Haarausfall

Es wurde schon im Jahr 2000 an der UniversitĂ€t Harvard aufgerufen, dass gesunde Haare mit einer ausreichenden Biotinversorgung einhergehen. Schließlich zĂ€hlt man Biotin zu der Gruppe der sogenannten B-Vitamine.

Und die Stoffe, die zur Gruppe der B-Vitamine gehören, nehmen einen positiven Einfluss auf die Haarfollikel. Man hat erkannt, dass ein Biotinmangel sich nachteilig auf die Bildung von neuen Zellen, aus denen sich Haarfollikel entwickeln, auswirkt.

Diese negative Auswirkung eines Biotinmangels wurde durch einige Untersuchungen an Tieren festgestellt. Außerdem spielt auch der Einfluss von Biotin auf den FettsĂ€urenstoffwechsel eine wichtige Rolle.

Denn bei einer mangelnden Versorgung von Biotin wird der FettssĂ€urenstoffwechsel erheblich aus dem Gleichgewicht gebracht, was wiederum zu Haarausfall fĂŒhren kann.

DarĂŒber hinaus setzt sich ein Biotin MolekĂŒl unter anderem aus Schwefel zusammen. Im Hinblick auf die Haare zeigt sich, dass die AminosĂ€ure Cystin ein wichtiger Bestandteil der Haare ist und ebenfalls auf Schwefel basiert.

Die Einnahme eines Biotin PrÀparats kann also bei Problemen wie Haarausfall oder -bruch ein sehr sinnvoller Ansatz sein, jedoch sollte man mögliche Ursachen von Haarausfall vorher stets mit einem Arzt abklÀren.

Biotin fĂŒr stĂ€rkere NĂ€gel

Ein sehr typisches Anwendungsgebiet von Biotin Kapseln stellen die FingernĂ€gel dar. Etwa 20 Prozent der Bevölkerung hat mit brĂŒchigen sowie absplitternden NĂ€geln zu kĂ€mpfen und stört sich meist enorm daran.

Hierbei sind doppelt so viele Frauen wie MĂ€nner von diesem Problem betroffen. Ein Großteil der Betroffenen erhofft sich vor allem durch die Einnahme von PrĂ€paraten, die Biotin enthalten, eine deutliche Besserung.

Die StĂ€rke und Festigkeit der FingernĂ€gel beruht auf einem hohen Schwefelgehalt. Dieser Schwefelgehalt sorgt dafĂŒr, dass die in der Nagelplatte liegenden Keratin-Proteine gefestigt werden.

Diejenigen, die an brĂŒchigen FingernĂ€geln leiden, weisen in etwa 75 Prozent der FĂ€lle einen deutlich geringeren Schwefelgehalt im Körper auf als Personen mit gesunden FingernĂ€geln.

Dieser Mangel an schwefelbasierenden MolekĂŒlen soll vor allem mit dem Alter einhergehen, womit sich auch erklĂ€ren lĂ€sst, weshalb hĂ€ufig Ă€ltere Menschen an brĂŒchigen und absplitternden NĂ€geln leiden.

Durch die Einnahme eines Biotin PrĂ€parats soll diesem ungewollten Symptom ein Ende gesetzt werden, da sich ein Biotin MolekĂŒl auch aus Schwefel zusammensetzt und die Zufuhr von Biotin deswegen positiv auf die NĂ€gel wirken kann.

Weitere Ursachen fĂŒr brĂŒchige NĂ€gel können jedoch auch diverse AnĂ€mien, Verletzungen, Schuppenflechte, die Anwendung von Nagellack sowie Gel und Acryl-Modellagen sein.

Biotin fĂŒr eine schöne Haut

Auch die Haut kann durch eine ausreichende Versorgung mit Biotin profitieren. Schließlich zĂ€hlt Biotin zu den NĂ€hrstoffen, die sich maßgeblich auf die Wundheilung und Gesundheit der Haut auswirken.

Bei denjenigen, die an einem erheblichen Mangel an Biotin leiden, können hĂ€ufig Erkrankungen der Haut wie Ekzeme, BindehautentzĂŒndungen oder die Leiner-Krankheit aufkommen.

Einige ErklĂ€rungsversuche fĂŒhren solche Symptome eines Biotinmangels auf den wichtigen Einfluss von Biotin auf den Fettstoffwechsel zurĂŒck. Denn Biotin ist verantwortlich fĂŒr die Aktivierung eines Enzyms, das die Bausteine fĂŒr die Fettproduktion enthĂ€lt.

Bei einem Mangel an Biotin kann der FettsĂ€urenstoffwechsel also aus dem Gleichgewicht geraten und dies fĂŒhrt wiederum dazu, dass vermehrt Hautprobleme und -erkrankungen auftreten können.

Im menschlichen Körper spielen Fette eine zentrale Rolle, um die Zellfunktion zu wahren. Besonders die Hautzellen sind auf eine ausreichende Fettproduktion angewiesen, denn schließlich mĂŒssen sie fortlaufend erneuert werden, da sie schnell absterben.

Da sich ein Biotinmangel hĂ€ufig zuerst an der Haut Ă€ußert, kann die Einnahme eines Biotin PrĂ€parats bei diversen Hautproblemen sehr sinnvoll sein, da es die Heilfunktion der Haut enorm anregen soll.

Wie Ă€ußert sich ein Biotinmangel?


Biotinmangel

Einige typische Symptome eines Biotinmangels wurden zuvor im Ratgeber schon erwÀhnt. GrundsÀtzlich sollte man wissen, dass ein Mangel ein Biotin nicht unbedingt hÀufig auftritt.

Daher gilt auch hĂ€ufig die Ansicht, dass Biotin PrĂ€parate vollkommen unnötig sind. Jedoch kann es durchaus vorkommen, dass man ĂŒber seine tĂ€gliche ErnĂ€hrung schlichtweg nicht genĂŒgend Biotin aufnimmt.

Bei einer Unterversorgung von Biotin treten einige sehr unbeliebte Begleiterscheinungen auf, die sich durch die Zufuhr von genĂŒgend Biotin legen sollen. Bis sichtbare Ergebnisse eintreten, sollte man sich jedoch als geduldig erweisen.

BrĂŒchige und stumpfe Haare zĂ€hlen zu typischen Anzeichen eines Biotinmangels. Auch einige Formen von Haarausfall können auf einen NĂ€hrstoffmangel zurĂŒckgefĂŒhrt werden.

DarĂŒber hinaus können die Wimpern und Augenbrauen ebenfalls von dem Ausfall betroffen sein, wenn man an einer erheblichen Unterversorgung des Vitamins leidet.

Auch brĂŒchige NĂ€gel und eine blasse Hautfarbe können auf einen Mangel von Biotin deuten. Zudem stellen viele Betroffene auch Muskelschmerzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit und eine erhöhte AnfĂ€lligkeit fĂŒr Infektionen fest.

Wer raucht oder hÀufiger Alkohol konsumiert, erhöht die Wahrscheinlichkeit an einem Biotinmangel zu leiden enorm. Zudem können schwangere oder stillende Frauen ebenfalls mit zu wenig Biotin versorgt sein, wenn sie auf keine ausgewogene ErnÀhrung achten.

Außerdem kann auch eine lĂ€ngerfristige Einnahme von Antibiotika den Biotinspiegel drastisch senken. Falls man an einem oder mehreren der genannten Symptome leiden sollte, lĂ€sst sich dies nicht zwingend auf einen Biotinmangel zurĂŒckfĂŒhren.

Daher sollte man sich zunĂ€chst den Rat eines Arztes einholen und abklĂ€ren, was die tatsĂ€chliche Ursache des jeweiligen Symptoms ist. Schließlich können auch MĂ€ngel von anderen NĂ€hrstoffen oder diverse Krankheiten Ă€hnliche Symptome bewirken.

Biotin Überdosierung


Biotin Überdosierung

Bei Biotin handelt es sich um ein wasserlösliches Vitamin, sodass eine Überdosierung kaum möglich ist. Sollte der Körper zu viel Biotin aufnehmen, wird der nicht benötigte Rest ĂŒber die Nieren ausgeschieden.

Man sollte die empfohlene Tagesdosis von 30 bis 60 Mikrogramm tĂ€glich nicht ĂŒberschreiten, auch wenn bei einer Überdosierung von Biotin bislang keine negativen Folgen festgestellt werden konnten.

Verschiedene Biotin Produkte


Verschiedene Biotin-Produkte

Heutzutage ist das Angebot an verschiedenen Biotin-PrĂ€paraten enorm vielfĂ€ltig, weswegen man sich ĂŒber die unterschiedlichen Formen von Biotin genauer informieren sollte.

Die ĂŒblichste Aufnahmequelle stellt natĂŒrlich die tĂ€gliche ErnĂ€hrung dar. Ansonsten kann man auf verschiedene Biotin PrĂ€parate zugreifen, die sowohl online als auch in diversen GeschĂ€ften erhĂ€ltlich sind.

Biotin Tabletten

Hierbei handelt es sich um eine relativ typische Variante, die zahlreiche Vorteile mit sich bringt. Wer Biotin Tabletten einnimmt, der kann die Dosierung genau kontrollieren und jeden Tag die genau gleiche Menge an Biotin einnehmen.

Auf der Suche nach geeigneten Biotin Tabletten sollte man auf PrĂ€parate setzen, die ausschließlich Biotin enthalten. Denn hĂ€ufig werden diverse Wirkstoffkombinationen angeboten, in denen der eigentliche Anteil an Biotin relativ gering ist.

Je nach Hersteller kann die Menge des enthaltenen Biotins pro Tablette schwanken, weswegen man vor dem Kauf verschiedene Biotin Tabletten miteinander vergleichen sollte. FĂŒr eine effektive Wirkung sollte man im Zweifelsfall auf ein hochdosiertes PrĂ€parat setzen.

Der Vorteil an Biotin Kapseln ist die einfache und geschmacksneutrale Einnahme, die oral und mit etwas FlĂŒssigkeit erfolgen sollte.

Biotin Tropfen

Was viele nicht wissen, ist, dass man Biotin auch in Form von Tropfen einnehmen kann. Biotin Tropfen werden meist in Glasflaschen verkauft und mithilfe einer Pipette dosiert. Die Einnahme erfolgt ebenfalls hierbei ebenfalls oral.

Biotin Tropfen sind im Gegensatz zu Tabletten nicht geschmacksneutral, da sie sich auch aus natĂŒrlichen Aromen zusammensetzen. Das besondere an Biotin Tropfen ist, dass sie schneller vom Körper absorbiert werden.

Je nach Belieben kann man die Tropfen auch einfach in ein GetrĂ€nk oder eine Mahlzeit mischen, sodass die Biotin Tropfen auf verschiedene Weisen eingenommen werden können. Wer sich zum Kauf von Biotin Tropfen entschließt, wird meistens nur im Internet fĂŒndig.

Dennoch ergibt sich ein Nachteil bei Biotin in flĂŒssiger Form, denn die Dosierung kann meistens nicht bei jeder Einnahme genau gleich erfolgen.

Biotin Shampoo

Viele greifen bei Haarausfall sehr gerne zu Biotin Shampoos, da sie sich eine schnelle Besserung ihres Problems erhoffen. In Biotin Shampoos finden sich neben Biotin natĂŒrlich auch zahlreiche weitere Wirkstoffe.

Ein Biotin Shampoo ĂŒberzeugt daher mit speziellen Wirkstoffkombinationen, die Haarausfall entgegenwirken sollen. Die Anwendung erfolgt ĂŒblicherweise bei jeder HaarwĂ€sche.

Die Dosierung und Einwirkzeit kann bei jeder Anwendung variieren und ob die Aufnahme von Biotin ĂŒber die Kopfhaut tatsĂ€chlich erfolgen kann, bleibt fragwĂŒrdig. Schließlich handelt es sich bei Biotin um ein wasserlösliches Vitamin.

Wer sich fĂŒr ein Biotin Shampoo entscheidet, der muss außerdem damit rechnen, dass die Aufnahme von Biotin durchaus gering ist.

Biotin GummibÀrchen

Ein neuartiges PrĂ€parat stellen derzeit Biotin GummibĂ€rchen dar. Es handelt sich hierbei um eine sehr attraktive und interessante Art, mit der man seinem Körper Biotin zufĂŒhren kann. TĂ€glich sollten in der Regel zwei GummibĂ€rchen eingenommen werden.

Biotin GummibÀrchen zeichnen sich durch einen angenehmen Geschmack aus und enthalten meist zusÀtzlich FolsÀure sowie Zink. Die enthaltenen Wirkstoffe der GummibÀrchen sollen den Haaren, NÀgeln und der Haut zugute kommen.

Ein Nachteil an Biotin GummibĂ€rchen ist jedoch, dass sie meist auch gewisse Mengen an Zucker enthalten, damit sie einen angenehmen Geschmack aufweisen. Auch der Biotin Gehalt dĂŒrfte nicht allzu hoch sein, wie es bei Kapseln oder Tropfen der Fall ist.

Biotin Produkte - Bekannte Hersteller


Bekannte Biotin-Produkte Hersteller

Vor dem Kauf eines Biotin PrÀparats kann es durchaus hilfreich sein, wenn man einige bekannte Hersteller von Biotin Produkten kennt. Denn je nach Hersteller können die jeweiligen Zusammensetzungen, Verarbeitung und Inhaltsstoffe der PrÀparate sehr variieren.

In der folgenden Auflistung finden sich einige bewĂ€hrte Marken, jedoch kommen stĂ€ndig neue Marken dazu, was heißen soll, dass es neben dem Hersteller natĂŒrlich auch auf andere Faktoren ankommt.

  • Bayer
  • Bears with Benefits
  • Biomenta
  • Cosphera
  • Doppelherz
  • EXVital
  • Incite Nutrition
  • Vitabay
  • Vitamaze

Kaufkriterien fĂŒr Biotin Produkte


Biotin-Produkte Kaufkriterien

Auf der Suche nach einem geeigneten Biotin Produkt sollte man einige wichtige Kaufkriterien beachten, damit man ein zufrieden stellendes Produkt fĂŒr sich auswendig machen kann. Mithilfe der genannten Aspekte kann es einfacher sein, sich fĂŒr ein Produkt zu entscheiden.

Zu dem wichtigsten Kriterium auf das man achten sollte, zĂ€hlen definitiv die Inhaltsstoffe des jeweiligen Biotin Produkts. Zum einen kann man auf ein Produkt wie Biotin Tabletten zurĂŒckgreifen, das meist diverse Wirkstoffkombinationen aufweist.

Hierbei wird Biotin mit anderen Wirkstoffen wie zum Beispiel Zink kombiniert, um Haarausfall entgegen zu wirken. Andererseits kann man sich aber auch fĂŒr ein reines Biotin PrĂ€parat entscheiden, das natĂŒrlich einen höheren Anteil an Biotin aufweist.

DarĂŒber hinaus spielt auch die Dosierung des Biotin PrĂ€parats eine wichtige Rolle. Denn einige Produkte wie NahrungsergĂ€nzungsmittel enthalten eine weitaus geringeren Anteil an Biotin als reine Biotin Kapseln, die auch als Arzneimittel bezeichnet werden.

Sollte man beispielsweise an einem Biotinmangel leiden, muss auf ein Arzneimittel zurĂŒckgegriffen werden. Der behandelnde Arzt kann hierbei ein Arzneimittel empfehlen, nachdem ein Mangel diagnostiziert wurde.

Wer lediglich seinen Tagesbedarf an Biotin decken möchte, kann dies schon durch die Einnahme von NahrungsergÀnzungsmitteln vollziehen. Es zeigt sich also, dass der Unterschied zwischen einem Arznei- und NahrungsergÀnzungsmittel der jeweilige Biotin Gehalt ist.

NahrungsergĂ€nzungsmittel dienen nur zur ErgĂ€nzung einer idealerweise ausgewogenen ErnĂ€hrung und können deswegen bei keinem Mangel an Biotin eingesetzt werden. Rechtlich gesehen dĂŒrfen NahrungsergĂ€nzungsmittel daher nicht mit heilenden Eigenschaften werben.

Ein Arzneimittel dient hingegen zur Behandlung oder Vorbeugung von Krankheiten und kann rezeptfrei gekauft werden. Bei einem Biotinmangel empfiehlt sich ein PrÀparat mit einem Gehalt von 2,5 bis 5 mg Biotin.

Die jeweilige Form des Biotins ist ein ebenso wichtiges Kaufkriterium. Bisher gibt es Biotin sowohl in Form von Kapseln, Tabletten und Tropfen als auch als GummibÀrchen oder Shampoo.

Auch hierfĂŒr sollte man sich zuerst klar machen, weshalb man ein Biotin Produkt einsetzen möchte.

Denn Biotin Shampoos oder GummibĂ€rchen weisen eine verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig sehr geringe Konzentration von Biotin auf, wĂ€hrend Tabletten oder Tropfen in der Regel einen weitaus höheren Biotingehalt aufweisen.

Außerdem kann man sich vor dem Kauf eines Biotin Produkts ĂŒber die jeweiligen Kundenbewertungen und Rezensionen informieren. NatĂŒrlich sollte man sich nicht allzu sehr von anderen Erfahrungen beeinflussen lassen.

Doch von manchen Produkten sollte man lieber absehen, wenn der Großteil der Bewertungen und Erfahrungsberichte ĂŒber negative Resultate oder andere MĂ€ngel des PrĂ€parats berichten.

Biotin Produkte - Wo kaufen?


Biotin-Produkte kaufen

Das Angebot an Biotin Produkten ist enorm vielfĂ€ltig, weswegen man sowohl in Onlineshops als auch in Apotheken oder DrogeriemĂ€rkten fĂŒndig wird. Die DrogeriemĂ€rkte Dm und Rossmann zĂ€hlen zu den ĂŒblichsten Orten, um NahrungsergĂ€nzungsmittel zu kaufen.

Doch auf die grĂ¶ĂŸte Auswahl trifft man dennoch nur beim Onlinekauf von Biotin Produkten. Typische Onlineshops stellen beispielsweise Amazon dar. Neben dem Produkt kann man sich beim Kauf auch an Kundenbewertungen oder Rezensionen orientieren.

Biotin Stiftung Warentest


Biotin-Produkte Test

Die Stiftung Warentest hat sich im Jahr 2000 in einem Testdurchgang mit der Wirkung von Biotin Arzneimitteln befasst, die es rezeptfrei in Apotheken sowie DrogeriemÀrkten gibt. Unter den getesteten Produkten befanden sich auch Biotin NahrungsergÀnzungsmittel.

Der Test bestĂ€tigte, dass Symptome, die auf einen Biotinmangel zurĂŒckzufĂŒhren waren, allesamt mit den Biotin Arzneimitteln behandelt werden konnten. Anders sieht es hingegen nach der Einnahme der NahrungsergĂ€nzungsmittel aus.

Der Anteil an Biotin sei in NahrungsergÀnzungsmitteln einfach viel zu gering, um einen Biotinmangel zu kompensieren.

Im Hinblick auf seine Haaren sollte man sich auf keine schnell eintretenden Ergebnisse einstellen, da es bis zu mehrere Wochen dauern kann, bis sich bei Haaren, Haut und NĂ€geln ein spĂŒrbarer Erfolg nach der Einnahme von Biotin-PrĂ€paraten zeigt.

Biotin Nebenwirkungen


Bislang sind Nebenwirkungen von Biotin nicht bekannt, da es ein sowohl gut vertrĂ€glicher als auch sicherer Stoff ist, dessen empfohlene Dosierung nicht ĂŒberschritten werden sollte.

Wer regelmĂ€ĂŸig Biotin einnimmt, sollte jedoch wissen, dass bei bestimmten Labortests, die zur Bestimmung der SchilddrĂŒsenfunktion vorgenommen werden, einige Ungenauigkeiten auftreten können.

Fragen & Antworten


1. Was ist Biotin? Biotin ist ein wasserlösliches Vitamin, das zur Gruppe der B-Vitamine gehört. Vielen ist der Stoff auch als Vitamin B7 oder Vitamin H bekannt. Der Stoff ist an vielen wichtigen Prozessen im Körper beteiligt und muss ĂŒber die Nahrung aufgenommen werden, da der Körper kein Biotin herstellen kann.
2. Welche Biotin Tabletten sind am besten? Dies muss jeder fĂŒr sich selbst entscheiden und wenn man bedenkt, wie groß das Angebot an verschiedenen Biotin PrĂ€paraten ist, dann wird es sehr schwierig, sich auf ein NahrungsergĂ€nzungsmittel festzulegen.
3. Wie lange sollten Biotin Tabletten eingenommen werden? HierfĂŒr sollte man stets die Herstellerangaben betrachten. GrundsĂ€tzlich empfiehlt sich eine mehrmonatige Anwendung, damit ein möglicher Mangel an Biotin ausgeglichen wird und positive Resultate zu spĂŒren sind.
4. Wie hoch ist der Tagesbedarf an Biotin? Laut der DGE (Deutsche Gesellschaft fĂŒr ErnĂ€hrung) betrĂ€gt der empfohlene Tagesbedarf von Biotin etwa 30 bis 60 Mikrogramm fĂŒr Erwachsene sowie Jugendliche ab einem Alter von 15 Jahren. Bei Kindern empfiehlt sich ein etwas geringerer Tagesbedarf.