Suchen
Wir vergleichen alle Produkte unabhĂ€ngig. Dabei verlinken wir auf ausgewĂ€hlte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine VergĂŒtung erhalten. Bewertungskriterien. Preise inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich. Alle Angaben ohne GewĂ€hr.
Dieser tabellarische Vergleich dient lediglich als eine Übersicht von Produkten und sollte keineswegs mit einem professionell durchgefĂŒhrten Wickeltisch Test verwechselt werden, bei dem eine intensive PrĂŒfung sĂ€mtlicher Wickeltische erfolgt.

DafĂŒr informieren wir zum Ende jedes Ratgebers ĂŒber externe Tests seriöser Instituten, Unternehmen und Verbraucherorganisationen. Wer sich fĂŒr unser Verfahren der Produktauswahl fĂŒr die Tabelle interessiert, der kann auf unsere Bewertungskriterien blicken.
Inhaltsverzeichnis +
Die wichtigsten Fakten
  • In den ersten Lebensmonaten eines Babys wird man mehrmals am Tag mit dem Wickeln des Kindes beschĂ€ftigt sein. Damit dies entspannt erfolgen kann, sollte man sein Baby an einem geeigneten Ort wie dem Wickeltisch wickeln.
  • Ein Wickeltisch bietet genĂŒgend FlĂ€che zum Wickeln und verfĂŒgt zudem ĂŒber Stauraum, um Utensilien wie Windeln, FeuchttĂŒcher, Babykleidung und andere Dinge griffbereit unterzubringen.
  • Durch Zubehörteile wie eine hochwertige Wickelauflage, diverse Kuscheltiere, einen Heizstrahler, einen Wickeltisch-Organizer und einen Windeleimer kann der Wickeltisch sowohl zu einem praktischen als auch angenehmen Platz zum Wickeln gestaltet werden.

Wickeltisch - Allgemeine Informationen


Wickeltisch

Zu der optimalen Erstausstattung eines Babys gehört auch ein stabiler Wickeltisch, der nach der Geburt und in den ersten Lebensmonaten des Babys sehr hilfreich ist. Denn dank eines Wickeltisches kann man sein Baby sehr sicher und auf eine angenehme Weise wickeln.

Daher sollte man auf den Kauf eines hochwertigen Wickeltisches nicht verzichten. Die meisten Eltern platzieren einen Wickeltisch gerne im Babyzimmer, weswegen das MöbelstĂŒck mittlerweile zu einem wichtigen Element eines Babyzimmers geworden ist.

Ein Wickeltisch ist optimal auf die AnsprĂŒche eines Babys und seiner Eltern angepasst. Das Wickeln kann durch einen guten Wickeltisch nĂ€mlich ungemein erleichtert werden. WĂ€hrend das Baby gemĂŒtlich liegt und sich durch Spielzeug beschĂ€ftigt, kann man es in Ruhe wickeln.

Je nach Wickeltisch kann man sich neben einer großzĂŒgigen WickelflĂ€che auch an Ablagen, offenen FĂ€chern oder Schubladen erfreuen, die genĂŒgend Platz zum Verstauen von diversen Utensilien bieten.

Dies ist sehr praktisch, da man alle nötigen Dinge wie zum Beispiel ein Spielzeug zur Ablenkung des Babys, die frische Windel, die Babykleidung und das Babypuder aus den Schubladen entnehmen und bereit legen kann, ohne diese vorher mĂŒhselig zu suchen.

Auf der AblageflĂ€che des Wickeltisches kann man ĂŒbrigens neben einer komfortablen Wickelauflage auch die wichtigsten Hygieneartikel, eine WasserschĂŒssel, einen kleinen Windeleimer und eventuell einen Heizstrahler sowie ein gedĂ€mmtes Licht platzieren.

Der Vorteil von Wickeltischen ist, dass sie mit erhöhten Seiten und abgerundeten Kanten ausgestattet sind, was das Verletzungs- und Absturzrisiko mindert. Durch ihre versiegelte und glatte OberflÀche können Wickeltische sehr leicht gereinigt werden.

Damit das Baby absoluten Komfort beim Wickeln genießen kann, sollte die Wickelauflage weich sein. Im Hinblick auf die Hygiene lassen sich gute Wickelauflagen auch waschen und sogar zusammenfalten, damit man sie stets mit sich nehmen und problemlos transportieren kann.

Wer einen Wickeltisch lediglich zum Wickeln nutzen will, der kann sehr schnell fĂŒndig werden und ein passendes Modell ausfindig machen. Falls man sein Baby auf dem Wickeltisch auch baden möchte, sollte man sich eher nach einem speziellen Modell mit integrierter Badewanne umsehen.

Bei diesen Wickeltischen ist die Badewanne im Tisch verbaut und kann je nach Bedarf genutzt werden. GrundsĂ€tzlich kann der Wickelaufsatz bei Wickeltischen abmontiert werden, sodass das MöbelstĂŒck als ein normaler Tisch genutzt werden kann.

Zudem gibt es auch spezielle Wandwickeltische, die nicht im Raum stehen, sondern an der Wand befestigt werden. Ein Wandwickeltisch wird Àhnlich wie ein Klappbrett heraus geklappt und kann bei Bedarf genutzt werden.

Wenn man mit dem Wickeln fertig ist, kann man den Wandwickeltisch einfach wieder hochklappen. Ein Nachteil ist hierbei, dass der Wandwickeltisch keinen praktischen Stauraum fĂŒr Utensilien bietet.

Beim Kauf eines Wickeltisches zeigt sich grundsĂ€tzlich, dass das MöbelstĂŒck hĂ€ufig Bestandteil eines Möbelsets ist, in dem meist auch ein Babybett sowie ein Babyschrank enthalten sind. Dadurch kann man das gesamte Babyzimmer sehr harmonisch und passend einrichten.

Wickeltisch - Praktische Zubehörteile


Wickeltisch: Praktische Zubehörteile

Zu einem Wickeltisch gehören weitaus mehr Dinge als das einfache Gestell. Viele Zubehörteile sind in der Regel in dem Kaufumfang eines Wickeltisches enthalten, doch einige mĂŒssen unter UmstĂ€nden separat dazu gekauft werden.

GrundsĂ€tzlich ist es wichtig, dass man sich vor dem Kauf eines Wickeltisches ĂŒber die gesamten Bestandteile des MöbelstĂŒckes informiert. Dies kann die Wahl des richtigen Wickeltisches ungemein erleichtern.

Wickelauflage

Bei diesem Zubehörteil handelt es sich natĂŒrlich um den Hauptbestandteil eines Wickeltisches. Damit sich das Baby beim Wickeln wohlfĂŒhlt, sollte man darauf achten, dass die Wickelauflage möglichst bequem ist.

Durch diverse Designs kann man die Wickelauflage ideal an das Babyzimmer anpassen und somit fĂŒr eine harmonische AtmosphĂ€re im Raum sorgen. Wichtiger als das Design sind jedoch die Materialien aus denen die Wickelauflage besteht.

Man unterscheidet zwischen Wickelauflagen, die aus Stoff oder Plastik bestehen. Beide Materialien weisen gewisse Vor- und Nachteile auf, die man vor dem Kauf bedenken sollte. Man sollte bei dieser Wahl auf die eigenen AnsprĂŒche und die des Babys eingehen.

Abgesehen davon sind Wickelauflagen auch in den verschiedensten GrĂ¶ĂŸen erhĂ€ltlich. Daher sollte fĂŒr jedes BedĂŒrfnis sowie fĂŒr jeden Geschmack eine passende Wickelauflage zu finden sein.

Es sollte nicht vergessen werden, dass ein Wickeltisch neben dem Wickeln auch zum Spielen und Kuscheln mit seinem Baby dient und dies nur durch eine entsprechend komfortable Wickelauflage ermöglicht wird.

Wickeltisch-Heizstrahler

Ein Heizstrahler ist ein optionales Zubehörteil, das jedoch von immer mehr Eltern genutzt wird. Gerade fĂŒr Babys, die im Herbst oder Winter geboren wurden, kann ein spezieller Heizstrahler sehr angenehm beim Wickeln sein.

Dadurch kann das Baby auch fĂŒr einige Zeit ohne Kleidung strampeln und muss dabei nicht frieren. Viele Babys empfinden es als sehr angenehm, wenn sie fĂŒr einige Minuten ohne Windel strampeln können.

Der Heizstrahler verhindert hierbei das AuskĂŒhlen des SĂ€uglings. Mit der Nutzung eines Heizstrahlers kann man sogar Heizkosten einsparen. Schließlich muss man dank eines Heizstrahlers den Raum, in dem das Baby gewickelt wird, nicht durch die Heizung aufwĂ€rmen.

Mithilfe von Infrarottechnik kann ein Heizstrahler ideal den Bereich des Wickeltisches erwĂ€rmen und sorgt fĂŒr eine angenehme WĂ€rme.

Wenn man bedenkt, dass Babys nach dem Baden oder Entfernen der Windel bis zu 20 Prozent ihrer KörperwĂ€rme verlieren, dann ist die Nutzung eines Heizstrahlers sehr sinnvoll. Die meisten Heizstrahler verfĂŒgen ĂŒbrigens ĂŒber eine Abschaltautomatik.

Sollte man den Heizstrahler nach dem Wickeln versehentlich eingeschaltet lassen, so verhindert die Abschaltautomatik des Heizstrahlers, dass zu hohe Temperaturen erreicht werden und schaltet das GerÀt stattdessen aus.

Wickeltisch-Organizer

Wer bei einem Wickeltisch alles optimal ordnen will, der sollte sich fĂŒr einen Wickeltisch-Organizer entscheiden. Es handelt sich meist um eine ĂŒbersichtliche Innenaufteilung, die auf der AbstellflĂ€che oder in den Schubladen des Wickeltisches aufgestellt werden kann.

Durch die Innenaufteilung kann man wichtige Utensilien wie Windeln sowie Pflege- und Hygieneartikel viel besser sortieren und schneller auf diese zugreifen. Ein Wickeltisch-Organizer schafft nicht nur Ordnung, sondern ermöglicht einen schnellen Zugriff auf die benötigten Artikel.

Windeleimer

Ein Windeleimer ist ebenfalls ein essentieller Bestandteil eines Wickeltisches und ĂŒberzeugt mit schönen Designs. Viele Eltern sehen den Windeleimer daher sogar als einen dekorativen Artikel, der zum Beseitigen der Windeln genutzt wird.

Diese dekorativen Windeleimer werden hĂ€ufig auch als Windeltwister bezeichnet und sind mit FolientĂŒten ausgestattet. Dadurch werden die Windeln einzeln verpackt und es entsteht kein unangenehmer Geruch.

Alternativen zu einem Wickeltisch


Wickeltisch - Alternativen

Ein Wickeltisch ist zwar sehr praktisch, aber stellt keine Pflichtanschaffung fĂŒr werdende Eltern dar. Es gibt auch diverse andere Möglichkeiten und Orte, an denen man sein Baby wickeln kann.

FĂŒr welche Variante man sich letztlich entscheidet, sollte von den eigenen BedĂŒrfnissen und denen des Babys abhĂ€ngig gemacht werden.

Bade- & Wickelkombination

Hierbei handelt es sich um ein MöbelstĂŒck, das fast genauso wie ein Wickeltisch aufgebaut ist. Der einzige Unterschied ist hierbei, dass eine Bade- und Wickelkombination zusĂ€tzlich ĂŒber eine integrierte Badewanne verfĂŒgt.

Durch eine Bade- und Wickelkombination wird das Baden, Trocknen und Wickeln an dem gleichen Ort ermöglicht, was sehr praktisch ist.

Wickelkommode

Neben dem Wickeltisch ist eine Wickelkommode der beliebteste Ort zum Wickeln eines Babys. Daher ist die Wickelkommode in vielen Babyzimmern vertreten, da sie nicht nur praktisch ist, sondern auch ansprechend aussieht.

Man kann sein Baby auf einer Wickelkommode sowohl sicher und gemĂŒtlich wickeln als auch mit seinem Kind spielen und kuscheln. Deswegen ist die Wickelkommode eine sehr beliebte Anschaffung von werdenden Eltern.

Wandwickeltisch

Sollte im Babyzimmer ein gewisser Mangel an Platz vorherrschen, dann kann ein Wandwickeltisch die geeignete Alternative zum Wickeltisch sein. Denn ein Wandwickeltisch wird an der Wand befestigt und bei Bedarf runtergeklappt.

Wenn man fertig mit dem Wickeln ist, dann kann der Wandwickeltisch wie ein Klappbrett wieder hochgeklappt werden, was enorm praktisch ist. Ein großer Nachteil eines Wandwickeltisches ist jedoch, dass kein Stauraum durch Schubladen oder AblageflĂ€chen geboten wird.

Couch

Wer auf ein spezielles MöbelstĂŒck zum Wickeln verzichten möchte, der kann sein Baby stattdessen auf dem Sofa wickeln. Der Nachteil hierbei ist, dass man keine seitlichen Erhöhungen hat, die einen Sturz des Babys verhindern.

Alternativ kann man die Kissen und Decken jedoch so legen, dass das Kind beim Wickeln gut geschĂŒtzt ist.

Teppich

Auch auf dem Teppich kann man sein Baby problemlos wickeln. Man sollte vor dem Wickeln jedoch eine Decke oder spezielle Auflage auf den Teppich legen. Prinzipiell wird dieser Ort von den meisten Eltern nicht unbedingt zum Wickeln bevorzugt.

Schließlich muss man sich unangenehm bĂŒcken und auch das Baby liegt nicht gerade komfortabel auf dem harten Fußboden. DafĂŒr ist es ein relativ sicherer Ort, da schließlich keine Sturzgefahr mehr fĂŒr das Baby besteht.

Wickeltisch - Beliebte Hersteller


Wickeltisch: beliebte Hersteller

Die Auswahl an verschiedenen Wickeltischen ist unheimlich groß, weswegen es hilfreich sein kann, wenn man die bekanntesten Hersteller kennt. Die folgenden Hersteller sind fĂŒr eine gute QualitĂ€t und hochwertige Wickeltische bekannt.

Babyone

Babyone wurde im Jahr 1988 in Freudenberg bei Siegen gegrĂŒndet und ist seitdem ein großes Familienunternehmen, das mit einer großen Produktvielfalt fĂŒr Babys ĂŒberzeugt. Derzeit gehören 1.500 Mitarbeiter sowie 27 Franchisenehmer zu dem Unternehmen.

Leander

Stig Leander grĂŒndete sein Unternehmen im Jahr 1998. Die Idee zur GrĂŒndung verdankte er seiner SchwĂ€gerin, die Zwillinge erwartete. Der gelernte Schmied entwickelte die Idee zu einem Bett, dass fĂŒr beide Kinder geeignet und beruhigend sein sollte.

Seit jeher hat sich das Unternehmen immer weiter entwickelt und neue MöbelstĂŒcke in das Sortiment aufgenommen, sodass viele Eltern auf Produkte von Leander vertrauen.

Paidi

Das Unternehmen Paidi ist ĂŒber 80 Jahre alt und zĂ€hlt somit zu den bewĂ€hrtesten Herstellern von Babymöbeln und anderen Produkten. Hierbei zeichnen sich die Produkte von Paidi vor allem durch ihre hochwertige QualitĂ€t aus.

Pinolino

Im Jahr 1997 wurde Pinolino von Dr. Martin Funcke mit der Idee gegrĂŒndet, dass hochwertige Kindermöbel und Spielwaren aus Massivholz im Direktversand angeboten werden sollen.

Aus dem damaligen Home-Office und einer Scheune, die als Lager diente, wurde im Laufe der Jahre ein großes Unternehmen, das heute diverse BĂŒro- und LagerrĂ€ume am Stadtrand von MĂŒnster einnimmt.

Puckdaddy

Bei Puckdaddy handelt es sich um ein noch junges Unternehmen, das erst vor fĂŒnf Jahren von Anne Weiser gegrĂŒndet wurde. Das mittelstĂ€ndige Familienunternehmen hat sich auf die Produktion von WickelaufsĂ€tzen spezialisiert.

Mittlerweile gehören 30 verschiedene WickelaufsĂ€tze zu dem Sortiment von Puckdaddy, sodass fĂŒr jede Wickelkommode sowie fĂŒr jeden Wickeltisch ein passender Aufsatz dabei sein sollte.

Neben WickelaufsĂ€tzen stellt Puckdaddy jedoch auch diverse Kindermöbel, Textilien, Dekorationen sowie Spielzeuge zur VerfĂŒgung.

Roba

Roba gehört zu den fĂŒhrenden Herstellern von Babyprodukten und ĂŒberzeugt seit ĂŒber 90 Jahren mit innovativen Kindermöbeln sowie Spielwaren. Eine Vielzahl der Produkte von Roba sind sogar mit dem Siegel des „blauen Engels“ versehen.

Stokke

Die Firma Stokke wurde im Jahr 1932 gegrĂŒndet und begann ursprĂŒnglich mit der Herstellung von Bussitzen sowie Möbeln, die fĂŒr Erwachsene geeignet waren. Die ersten Kinderprodukte von Stocke sind erst im Jahr 1972 auf dem Markt erschienen.

Im Laufe der Jahre hat das Unternehmen sein Kindersortiment erweitert, sodass Stokke seit 2006 ausschließlich fĂŒr hochwertige Kindermöbel, KinderwĂ€gen, Babytragen und diverse Heimtextilien bekannt ist.

Die Produkte von Stokke zeichnen sich durch ihre Innovation und Nachhaltigkeit aus, die sowohl die Bindung zu den Eltern als auch eine gesunde Entwicklung der Babys fördern sollen. Das Interesse von Kindern steht bei der Entwicklung der Produkte von Stokke im Vordergrund.

Schardt

Im Jahr 1936 wurde das Unternehmen Schardt mit dem Ziel gegrĂŒndet, das auf dem Markt sowohl innovative als auch hochwertige Kindermöbel angeboten werden sollten. Bei den Kindermöbeln von Schardt kommt es zudem auch auf Wohntrends an.

Außerdem sollen werdende Eltern bei der Suche nach dem geeigneten MöbelstĂŒck unterstĂŒtzt werden. Prinzipiell legt Schardt als Hersteller einen sehr großen Wert auf praktische, stilvolle und moderne Kindermöbel, die das Babyzimmer ideal abrunden können.

Bei der Herstellung der Produkte von Schardt steht die Sicherheit von Kindern an erster Stelle, sodass neben der Realisierung von ansprechenden Designs auch die Einhaltung strenger Normen und Standards erfolgt.

Wickeltisch - Kaufkriterien


Wickeltisch: Kaufkriterien

Vor dem Kauf eines Wickeltisches gibt es einige Kaufkriterien, die man in seine Kaufentscheidung einbringen sollte. Schließlich möchte man einen zufriedenstellenden Wickeltisch finden, der fĂŒr einige Zeit ein treuer Begleiter im Babyzimmer sein wird.

Bewertungen

Die Erfahrung von anderen KĂ€ufern wird von den meisten als sehr hilfreich empfunden. So kann es beim Kauf eines Wickeltisches ratsam sein, die jeweiligen Kundenbewertungen zu betrachten.

Idealerweise sollte ein guter Wickeltisch ĂŒber möglichst positive Bewertungen verfĂŒgen. Dann kann man nĂ€mlich davon ausgehen, dass es sich um einen ĂŒberzeugenden Wickeltisch handelt.

Doch natĂŒrlich kann es selbst bei dem besten MöbelstĂŒck vereinzelt schlechte Bewertungen geben. In solchen FĂ€llen sollte man auf die Erfahrung der Mehrheit vertrauen und sich nicht allzu sehr von Einzelerfahrungen leiten lassen.

Design

Das Design spielt fĂŒr viele Eltern eine wichtige Rolle, da der Wickeltisch optisch in das Babyzimmer passen sollte. Daher hat man mittlerweile die Wahl zwischen vielfĂ€ltigen Farben und Formen, sodass fĂŒr jeden Geschmack ein passender Wickeltisch dabei sein sollte.

Viele entscheiden sich ĂŒbrigens auch fĂŒr den Kauf eines Möbelsets, in dem neben einem Wickeltisch auch das passende Babybett und ein Schrank enthalten sind.

GrĂ¶ĂŸe der WickelflĂ€che

Hierbei handelt es sich um ein wichtiges Kaufkriterium, das mit den Maßen des Wickeltisches zusammenhĂ€ngt. Je grĂ¶ĂŸer der Wickeltisch ist, desto grĂ¶ĂŸer ist auch die WickelflĂ€che. Doch hierbei sollte man sich nach dem verfĂŒgbaren Platz im Babyzimmer richten.

Man sollte bedenken, dass sich eine große WickelflĂ€che als sehr praktisch erweist, wenn das Baby Ă€lter wird. Denn mit zunehmendem Alter wird ein Baby immer neugieriger und liegt nicht mehr nur auf dem RĂŒcken.

Im Idealfall sollte die WickelflĂ€che genug Platz zum Spielen und Drehen des Babys bieten. Daher sollte das Maß der WickelflĂ€che bestenfalls 75 x 80 Zentimeter betragen. Die Wickelunterlage sollte zudem abwaschbar und frei von giftigen ZusĂ€tzen wie Weichmachern sein.

Höhe des Wickeltisches

Die Höhe des Wickeltisches ist ganz entscheidend fĂŒr ein rĂŒckenschonendes Wickeln. Wer klein ist, der sollte darauf achten, dass die Höhe des Wickeltisches etwa 85 bis 88 Zentimeter betrĂ€gt. FĂŒr große Eltern bietet sich hingegen eine Höhe von 90 bis 95 Zentimetern an.

Wenn die Eltern unterschiedlich groß sind, besteht kein Grund zur Unruhe. Schließlich gibt es auch Wickeltische mit einer verstellbaren Höhe, damit RĂŒckenschmerzen vermieden werden und der Tisch individuell auf jede Person angepasst werden kann.

Hygiene

Beim Wickeln kann es schnell zu Verschmutzungen kommen, weswegen man beim Kauf eines Wickeltisches einige Dinge hinsichtlich der Hygiene beachten sollte. Die Wickelauflage sollte unbedingt beschichtet oder mit einer Folie ĂŒberzogen sein.

DarĂŒber hinaus benötigt man auch ein Mulltuch, das ĂŒber die Wickelauflage gelegt wird. Schließlich sollte das Baby nicht auf der kĂŒhlen Folie liegen. Nach dem Wickeln kann das Mulltuch ganz normal gewaschen und die Folie bequem gereinigt werden.

Einige Wickelauflagen sind mit keiner Folie ĂŒberzogen, sondern verfĂŒgen ĂŒber einen zusĂ€tzlichen Stoffbezug, der ganz einfach von der Wickelauflage entfernt und gewaschen werden kann.

Im Hinblick auf eine gute Hygiene sollte man auch den Kauf eines Windeleimers und WÀschekorbes in ErwÀgung ziehen. Dreckige Textilien können direkt in den WÀschekorb gelegt werden, wÀhrend Windeln in einem Windeleimer geruchsneutral beseitigt werden können.

Kaufpreis

Die Preisspanne von Wickeltischen ist sehr groß und anhĂ€ngig von dem Material sowie von dem Hersteller. GrundsĂ€tzlich liegen die durchschnittlichen Preise von Wickeltischen zwischen 60 und 800 Euro.

Ein großer Wickeltisch aus Massivholz kostet nun einmal mehr als ein standardmĂ€ĂŸiger Wickeltisch, der nur ĂŒber eine kleine WickelflĂ€che verfĂŒgt. Das bedeutet jedoch nicht, dass der teuerste Wickeltisch zwingend besser ist.

Es gibt sowohl im niedrigen als auch im höheren Preissegment ĂŒberzeugende Wickeltische, die eine gute QualitĂ€t aufweisen. Das Wichtigste bei einem Wickeltisch ist die StabilitĂ€t, die zuverlĂ€ssig sein muss.

Sicherheit

Wie zuvor erwĂ€hnt, muss ein guter Wickeltisch mit Sicherheit ĂŒberzeugen. Deswegen sollten definitiv seitliche Erhöhungen vorhanden sein, die einen Absturz verhindern. Bei vielen Modellen lassen sich spezielle Randgitter auch nachtrĂ€glich anbringen.

Trotz eines Fallschutzes tragen natĂŒrlich auch die Eltern dazu bei, dass das Baby nicht von dem Wickeltisch fĂ€llt. Daher darf man sein Baby niemals unbeaufsichtigt auf dem Wickeltisch lassen, selbst wenn es nur fĂŒr einen kurzen Moment sein sollte.

DarĂŒber hinaus dĂŒrfen keine spitzen Ecken oder Kanten an dem Wickeltisch zu finden sein. Falls die Ecken des Wickeltisches nicht abgerundet sein sollten, kann man auch auf weiche Stopper zurĂŒckgreifen, die ganz einfach befestigt werden können.

Zudem sollten Kabel sowie elektrische GegenstÀnde nicht in Reichweite des Wickeltisches sein, um ein Baby vor möglichen Gefahren zu bewahren. Der Wickeltisch selbst muss sicher und stabil stehen, damit keine Kippgefahr besteht.

Bei einem Wickeltisch mit RĂ€dern und Rollen, sollten diese sicher feststellbar sein, damit ein Wegrollen des Wickeltisches verhindert wird.

Prinzipiell sollte die Belastbarkeit eines guten Wickeltisches mindestens 15 Kilogramm betragen. Des Weiteren sollte man unbedingt darauf achten, dass die Wickelauflage zur GrĂ¶ĂŸe des Wickeltisches passt und entsprechend passend und rutschfest auf der TischoberflĂ€che steht.

Wenn die Wickelauflage aus Kunststoff besteht, dann sollten idealerweise keine chemischen Weichmacher bzw. Phthalate in ihr enthalten sein. Man muss auch darauf achten, dass der Holzlack schweiß- und speichelfest ist, insofern der Wickeltisch lackiert sein sollte.

Stauraum

Je grĂ¶ĂŸer ein Wickeltisch, desto grĂ¶ĂŸer ist meist auch der verfĂŒgbare Stauraum. Möglichst große Schubladen oder AblageflĂ€chen bei einem Wickeltisch sind sehr empfehlenswert, um Utensilien wie Windeln, Babykleidung und Pflegeprodukte unterzubringen.

Der Stauraum kann in Form von offenen FĂ€chern, TĂŒren oder Schubladen vorhanden sein. Die meisten Eltern empfinden offene AblageflĂ€chen ĂŒbrigens am praktischsten, da die benötigten Utensilien schneller griffbereit sind.

DafĂŒr stellen Schubladen sicher, dass die Utensilien nicht zu sehen sind und nicht herausfallen können. Besonders praktisch an Wickeltischen mit Stauraum ist, dass sie gerade fĂŒr kleinere Babyzimmer geeignet sind.

Denn sie bieten zusĂ€tzlichen Stauraum fĂŒr diverse Dinge, die sonst an einem anderen Ort gelagert werden mĂŒssen. Oftmals kann sogar auf den Kauf einer zusĂ€tzlichen Kommode oder eines Kleiderschrankes verzichtet werden.

Zubehörteile

Ein Wickeltisch muss unbedingt mit einigen Zubehörteilen ausgestattet und erweitert werden. Andere Zubehöre sind hingegen optional und mĂŒssen daher nicht zwingend erworben werden.

Viele Eltern bringen ĂŒber den Wickeltisch ein Mobile an, damit das Baby beim Wickeln beschĂ€ftigt ist. Zudem sind Körbchen, Organizer und Schachteln fĂŒr eine gute Ordnung in den Schubladen oder AblageflĂ€chen des Wickeltisches sehr empfehlenswert.

Damit die Wickelauflage möglichst sicher und rutschfest auf dem Wickeltisch liegt, empfiehlt sich eine spezielle Gummimatte. Je nach Belieben kann man auch den Kauf eines Heizstrahlers fĂŒr sein Baby in ErwĂ€gung ziehen.

Ein Heizstrahler bietet sich besonders fĂŒr Babys an, die im Winter oder Herbst geboren wurden und daher noch recht kĂ€lteempfindlich sind, wenn man ihre Windel abnimmt. Durch die WĂ€rme eines Heizstrahlers kann das Baby komfortabel gewickelt werden und friert dabei nicht.

Wichtig ist, dass ein ausreichender Abstand zwischen dem Heizstrahler und dem Baby vorherrscht. Viele Eltern bringen zudem eine Lampe oder Lichterkette auf dem Wickeltisch an.

Das Licht sollte idealerweise dimmbar und nicht allzu intensiv sein. Denn wenn man sein Baby in der Nacht wickelt, dann sollte das Licht nicht allzu grell sein, da es ansonsten das erneute Einschlafen des Babys möglicherweise erschweren könnte.

Um das Baby wĂ€hrend des Wickelns ausreichend zu beschĂ€ftigen, sollte man den Wickeltisch mit einigen Spielzeugen oder Kuscheltieren ausstatten. SĂ€mtliche Zubehörteile sollten das Baby keinesfalls gefĂ€hrden, sondern lediglich das Wickeln unterstĂŒtzen.

Wickeltisch - Wo kaufen?


Wickeltisch kaufen

Sowohl bekannte MöbelhĂ€user wie Ikea als auch spezielle BabyausstattungsgeschĂ€fte bieten eine große Auswahl an hochwertigen Wickeltischen an. Da kann man sehr schnell fĂŒndig werden und den geeigneten Wickeltisch ausfindig machen.

Besonders beliebt ist der Kauf von Möbelsets, die neben einem Wickeltisch auch ein passendes Babybett und einen gerÀumigen Babyschrank bieten. Wenn man einen Wickeltisch in einem GeschÀft kaufen will, dann zeigt sich jedoch ein Nachteil.

Die Auswahl an verschiedenen Wickeltischen in GeschĂ€ften ist nĂ€mlich nicht sonderlich groß. Sollte man sich also nach einem speziellen Wickeltisch umsehen, dann kann es sein, dass die meisten GeschĂ€fte nur standardmĂ€ĂŸige Wickeltische in ihrem Sortiment fĂŒhren.

In solchen FĂ€llen kann der Onlinekauf sehr empfehlenswert sein. Nicht nur, dass die Auswahl an Wickeltischen im Internet nahezu unbegrenzt ist. Die verschiedenen Wickeltische sind im Internet zudem viel ĂŒbersichtlicher dargestellt.

Viele Ratgeberseiten stellen eine Auswahl an beliebten Wickeltischen zur VerfĂŒgung, die in einer ĂŒbersichtlichen Vergleichstabelle gelistet sind. Dadurch kann man die jeweiligen Wickeltische besser gegenĂŒber stellen und miteinander vergleichen.

Ein weiterer Vorteil am Onlinekauf ist, dass der gewĂŒnschte Wickeltisch innerhalb weniger Tage gemĂŒtlich nach Hause geliefert wird. Falls der Wickeltisch nach dem Auspacken nicht ĂŒberzeugend sein sollte, kann man diesen natĂŒrlich problemlos wieder zurĂŒckschicken.

GrundsĂ€tzlich ist der Onlinekauf also eine viel angenehmere und ĂŒbersichtliche Möglichkeit, um den passenden Wickeltisch zu kaufen. Deswegen wird der Onlinekauf mittlerweile von den meisten Verbrauchern bevorzugt.

Wickeltisch gebraucht kaufen?

Wer sparen möchte, der kann sich auch fĂŒr den Kauf eines gebrauchten Wickeltisches entscheiden. Man sollte hierbei jedoch genau prĂŒfen, wie alt der jeweilige Wickeltisch ist und ob sichtbare SchĂ€den wie Kratzer oder Risse vorhanden sind.

Das Wichtigste an einem guten Wickeltisch ist zudem eine zuverlÀssige StabilitÀt. Idealerweise sollte man den gebrauchten Wickeltisch daher vor dem Kauf besichtigen und nicht nur auf die Fotos des Wickeltisches und die Angaben der VerkÀufers vertrauen.

DarĂŒber hinaus sollte man den Wickeltisch nach dem Kauf grĂŒndlich reinigen und die Wickelauflage sicherheitshalber neu kaufen, damit der Wickeltisch im Hinblick auf die Hygiene ĂŒberzeugend ist.

Wickeltisch - Stiftung Warentest


Wickeltisch Test

Bisher hat die Stiftung Warentest keinen Testdurchgang mit verschiedenen Wickeltischen durchgefĂŒhrt. DafĂŒr kann man sich im Internet ausgiebig ĂŒber den gewĂŒnschten Wickeltisch informieren und hierfĂŒr auch die Erfahrung von anderen Eltern ersehen.

Dies mag zwar keine Testergebnisse der Stiftung Warentest ersetzen, aber kann trotzdem im Hinblick auf die Kaufentscheidung sehr hilfreich fĂŒr einige Eltern sein. Wichtig ist, dass man sich fĂŒr ein hochwertiges Modell eines seriösen Herstellers entscheidet.

Auch beim Aufbau des Wickeltisches sollte man sehr sorgfĂ€ltig vorgehen und prĂŒfen, ob der Wickeltisch wirklich stabil ist. Wer beim Kauf eines Wickeltisches auf QualitĂ€t und eine gute Verarbeitung achtet, der dĂŒrfte sich an einem hochwertigen Wickeltisch erfreuen.

Wickeltisch Fazit


Ein Wickeltisch ist fĂŒr werdende Eltern eine sehr sinnvolle Anschaffung, die viele Vorteile beim tĂ€glichen Wickeln des Nachwuchses bietet. Nicht nur, dass das Baby gestĂŒtzt und komfortabel beim Wickeln liegen kann.

Auch alle nötigen Utensilien zum Wickeln können praktischerweise in den Ablagen und Schubladen eines Wickeltisches bewahrt werden. Dies gestaltet das Wickeln im Allgemeinen als sehr entspannt und angenehm.

Daher kann man sagen, dass der Wickeltisch fast schon ein unverzichtbarer Bestandteil eines Babyzimmers ist. Schließlich muss ein Baby mehrmals am Tag gewickelt werden, weswegen es ratsam ist, wenn dies stets an einem sicheren und bequemen Ort erfolgt.

Fragen & Antworten


1. Was gehört auf einen Wickeltisch? Ein Wickeltisch sollte mit einer guten Wickelauflage ausgestattet sein. Zudem benötigt man einen Windeleimer und je nach Belieben auch einen Heizstrahler sowie eine WasserschĂŒssel. In den Ablagen des Wickeltisches sollten HandtĂŒcher, Windeln, FeuchttĂŒcher und Babypflegemittel gelagert werden.
2. Kann man einen Wickeltisch selbst bauen? Wenn der Wunsch besteht, kann ein Wickeltisch auch selbst gebaut werden. Man sollte hierfĂŒr besonders hochwertige Materialien verwenden und sehr verantwortungsvoll und sorgfĂ€ltig bei dem Zusammenbau vorgehen. Im Internet finden sich zahlreiche Anleitungen zum Bau eines Wickeltisches.
3. Wo sollte ein Wickeltisch stehen? FĂŒr die Platzierung eines Wickeltisches bietet sich eine Zimmerecke an. Idealerweise sollte der Wickeltisch gut zugĂ€nglich sein, damit man beim Wickeln und Spielen mit dem Baby nicht eingeengt wird.
4. Wie lange braucht man einen Wickeltisch? Hierbei gibt es keine allgemeingĂŒltige Antwort, die fĂŒr jedes Baby gilt. WĂ€hrend einige den Wickeltisch lediglich sechs Monate nutzen, dient er bei anderen bis zum zweiten Lebensjahr. Zudem gibt es auch Eltern, die komplett auf die Nutzung eines Wickeltisches verzichten.
5. Was gehört neben einem Wickeltisch noch in ein Babyzimmer? In ein Babyzimmer gehören neben einem Wickeltisch auch ein Babybett, ein Schrank und ein Regal. Viele Eltern kaufen diese MöbelstĂŒcke in einem praktischen Möbelset, sodass diese optimal miteinander harmonisieren.

Über den Autor

Author - Ideal Syka Ideal Syka 📬

Ideal interessiert sich bereits seit seiner Jugend fĂŒr das Programmieren sowie fĂŒr die Erstellung von Grafiken und Content. DarĂŒber hinaus beschĂ€ftigt er sich gerne mit den Naturwissenschaften Biologie, Physik und Mathematik.

Dieses Vergleichsportal wurde von ihm zusammengestellt und soll anderen bei dem Vergleich von Produkten helfen. Außerdem soll jeder Ratgeber eine verstĂ€ndliche Informationsquelle sein, die wichtige Fakten und Hinweise zu einem jeweiligen Produkt liefert.

Kommentare