panbu.de Logo Suchen
Wir vergleichen alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Bewertungskriterien. * Preise inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.

Föhn Vergleich 2019

Die 8 besten Haartrockner im Überblick

Föhn Vergleich
Vergleichssieger
-22%
Preis-Leistungs-Sieger
-55%
-17%
-25%
-19%
-48%
-58%
Marke
Philips
Remington
PHILIPS
Remington
PHILIPS
Remington
Grundig
ABsuper
Abbildung
Vergleichssieger
Philips DryCare Advanced Haartrockner mit ThermoProtect Technologie HP8232/00, 2200 W, DC-Motor und 2 Aufsätze
-22%
Preis-Leistungs-Sieger
Remington Ionen-Haartrockner D3190, 2200 Watt, schonendes Styling, Stylingdüse, Diffusor, schwarz/lila
-55%
Philips DryCare Advanced Haartrockner mit ThermoProtect Technologie HP8230/00, 2100 W, DC-Motor und 1 Aufsatz
-17%
Remington Ionen-Haartrockner PROluxe AC9140, 2400 Watt, OPTIheat-Technologie, zwei Stylingdüsen, Diffusor, rose gold
-25%
Philips DryCare Advanced Haartrockner mit ThermoProtect Technologie HP8232/20, 2200 W, DC-Motor und 2 Aufsätze
-19%
Remington Ionen-Haartrockner Pro-Air Dry D5950, 2200-Watt-Motor, leistungsstarker und langlebiger Motor, Stylingdüse, schwarz/brombeere
-48%
Grundig HD4880 Grundig Haartrockner Ionic 2500W
-58%
ABsuper Haartrockner, Professioneller klappbar Ionen föhn mit Schnelle Heiz- und Kühltechnik, 3 Temperatureinstellungen, Unabhängiger Kühlknopf, 1200W
Link
Kundenbewertung
Details
  • ThermoProtect-Technologie schützt das Haar vor Überhitzung und bewahrt die natürliche Feuchtigkeit
  • Ionisierungsfunktion mit Antifrizz-Effekt für besonders glänzendes Haar
  • Sechs flexibel einstellbare Gebläse- und Temperaturstufen für volle Kontrolle
  • Kaltstufe für lang anhaltenden Look - besonders geeignet für feines Haar
  • Starke Leistung dank 2200 Watt bei leichtem Gewicht von 0,6 kg
  • Lieferumfang: Philips ThermoProtect Ionic Haartrockner HP8232/00, 1x Stylingdüse, 1x Volumendiffusor
  • Anti Frizz durch Ionen Technologie für schonendes Styling und geringe statische Aufladung des Haares
  • 3 Heiz- und 2 separate Gebläsestufen, 2200 Watt
  • Abkühlstufe zum Fixieren des Stylings
  • Inklusive Stylingdüse und Diffusor für extra Fülle und Volumen
  • Abnehmbarer, leicht zu reinigender Luftfilter, Aufhängeöse
  • ThermoProtect-Technologie schützt das Haar vor Überhitzung
  • Sechs flexibel einstellbare Gebläse- und Temperaturstufen für volle Kontrolle
  • Kaltstufe für langanhaltenden Look - besonders geeignet für feines Haar
  • Perfekte Stylingergebnisse dank schmaler Stylingdüse
  • Lieferumfang: Philips ThermoProtect Haartrockner HP8230/00, 1x Stylingdüse
  • Leistungsstarker und langlebiger 2400 Watt AC Haartrockner für Ergebnisse wie beim Friseur
  • OPTIheat-Technologie für lang anhaltende Styling-Ergebnisse
  • Anti Frizz durch Ionen Technologie: Ionen-Generator produziert 90 % mehr Ionen (Im Vergleich zu Standard REMINGTON Haartrocknern). Reduziert die statische Aufladung, lässt das Haar schneller trocknen und sorgt für unvergleichbaren Glanz
  • Drei Heiz- und zwei separate Gebläsestufen, echte Kaltstufe, 150 km/h Luftstrom, Style-Taste: Liefert zusätzliche Hitze für lang anhaltende Styling-Ergebnisse und mehr Volumen
  • PROluxe Stylingdüse für optimierte Hitzeverteilung, 7 mm Stylingdüse für präzises Styling, Diffusor für extra Fülle und Volumen
  • Herstellergarantie: 5 Jahre bei Verkauf und Versand durch Amazon + 1 Jahr Extra-Garantie bei Onlineregistrierung. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Doppelter Ionen-Boost: Negativ geladene Ionen eliminieren statische Aufladung und pflegen das Haar
  • ThermoProtect-Einstellung schützt das Haar vor Überhitzung
  • Sechs flexibel einstellbare Gebläse- und Temperaturstufen für volle Kontrolle
  • Kaltstufe für langanhaltenden Look - besonders geeignet für feines Haar
  • Lieferumfang: 1x ThermoProtect Ionic Haartrockner HP 8232/20, 1x Volumendiffusor, 1x Stylingdüse 14mm
  • Leistungsstarker und langlebiger 2200-Watt-Motor
  • Keramikgitter für eine gleichmäßige Wärmeverteilung und ein schnelleres Trocknen
  • Ionen-Generator produziert 90 % mehr Ionen (im Vergleich zu Standard Remington Haartrocknern)
  • 3 Heiz- und 2 separate Gebläsestufen, Abkühlstufe zum Fixieren des Stylings
  • Stylingdüse für ein präzises Styling, Abnehmbarer, leicht zu reinigender Luftfilter, Aufhängeöse
  • 2500 W Leistung
  • Ionic-Funktion: für antistatische, geschmeidig glänzende Haare. Erhält die Vitalität und die Sprungkraft des Haares; die Haarstruktur wird auf natürliche Weise hydratisiert
  • Kaltstufe festigt und stabilisiert das Haar
  • Schutz und Pflege durch Haar schonende Keramikbeschichtung mit Turmalin
  • Abnehmbares Lufteinlassgitter
  • Haarpflege-Ionenfunktion mit Antifrizz-Effekt - Tut dem Haar nicht weh und macht es glänzender.
  • Schnelle Heiz- und Kühltechnik mit 1200W Leistung - Schnell trockenes Haar und schnellere Formgebung.
  • 3-stufige Temperatureinstellung und unabhängige Kühltaste für volle Kontrolle - besonders geeignet für feines Haar.
  • 1 x breite Stylingdüse und 1 x schmale Stylingdüse für einen perfekten Stylingeffekt - Eine Vielzahl von Frisuren mit einem schönen Look.
  • Faltbares Design - die Aufbewahrung ist bequemer und nimmt keinen Platz in Anspruch.
Preis
28,99 €
auf Amazon.de*
16,97 €
auf Amazon.de*
18,99 €
auf Amazon.de*
39,90 €
auf Amazon.de*
29,99 €
auf Amazon.de*
15,42 €
auf Amazon.de*
18,84 €
auf Amazon.de*
36,99 €
auf Amazon.de*
Zum Angebot
Inhaltsverzeichnis +
Gut zu wissen...

Mithilfe eines Föhnes kann man seine Haare nach einer Haarwäsche in kürzester Zeit trocknen. Mit dem richtigen Föhnaufsatz können die Haare außerdem lockig, glatt oder voluminös geföhnt werden.

Dank neuartiger Innovationen wie der Ionentechnologie kann ein Föhn die Haare möglichst schonend behandeln, weniger strapazieren und nicht elektrisch aufladen.

Ein Föhn kann durch verschiedene Temperaturstufen ideal an die Haarstruktur angepasst werden. Viele Föhne besitzen sogar eine zusätzliche Kaltstufe, die genutzt werden kann, damit die frisierten Haare länger halten.

Föhn - Allgemeine Informationen


Föhn

Heutzutage findet sich fast ausnahmslos in jedem Haushalt ein Föhn. Es handelt sich hierbei um ein sehr praktisches Gerät, das mithilfe seines Motors einen Luftstrom erzeugt, der die Haare in kürzester Zeit trocknet.

Der Föhn ist keineswegs eine neuartige Erfindung, denn bereits 1890 hat der Franzose Alexandre Godefroy in Paris den Vorgänger des Föhns erfunden. Kurze Zeit später brachte das deutsche Unternehmen AEG im Jahr 1900 offiziell den ersten Föhn auf den Markt.

Seit jeher ist der Föhn ein absoluter Verkaufshit geworden und wird regelmäßig von einer Vielzahl genutzt. Bei einem Föhn handelt es sich grundsätzlich um ein Plastik- oder Metallgehäuse, das durch eine vordere Öffnung einen Luftstrom ausstößt.

Auf der Rückseite des Föhns wird diese Luft durch ein Gebläse aufgesaugt und über spezielle Heizdrähte erwärmt, sodass letztlich warme Luft aus dem Föhn strömt. Die meisten Föhnmodelle beziehen die benötigte Energie in der Regel aus einer Stromquelle.

Heutzutage gibt es jedoch auch Haartrockner, die kabellos sind und mit einem Akku funktionieren. Das grundlegende Prinzip von Föhnen hat sich im Laufe der Jahrzehnte aber nicht wesentlich geändert.

Natürlich wurden die heutigen Modelle durch bestimmte Eigenschaften wie der Ionentechnologie erweitert. Dadurch sind sie viel vorteilhafter, als die damaligen Modelle. Zudem kann man die Temperatur und viele weitere Extrafunktionen eigenständig kontrollieren.

Bei hochwertigen Föhnen kann die Temperaturstärke von kalt zu warm eingestellt werden und selbst die Intensität des Gebläses kann ganz einfach reguliert werden.

Die Entwicklung des Föhnes lief also stetig auf eine bessere Handhabung, effizientere Leistung und überzeugende Ergonomie zu, weswegen der Föhn für viele Anwender ein wichtiges Stylinggerät ist.

Durch verschiedene Aufsätze können Föhne bei jedem Haartyp angewendet werden. Den Namen hat der Föhn einer Windart zu verdanken, die sich durch ihre Wärme auszeichnet, wenn sie von Bergen herunterweht.

Im Jahr 1908 hat sich das Unternehmen AEG den Namen „Fön“ als Wort- und Bildmarke gesichert, weswegen lediglich Haartrockner der Marke AEG als „Foen“ bezeichnet werden dürfen.

Jedoch gibt es natürlich eine Vielzahl an anderen Föhnen bzw. Haartrocknern, die absolut überzeugend sind. Ein Föhn kann nicht nur zum Trocknen, sondern auch zum Frisieren der Haare eingesetzt werden.

Diese vereinten Funktionen sind sehr praktisch. Besonders wenn man beispielsweise vor der Arbeit häufig im Stress ist und seine Haare schnell trocknen und zugleich frisieren muss.

Denn gerade bei schlechtem Wetter sollte man nicht mit nassen Haaren aus dem Haus gehen. Im Herbst oder Winter kann dies schnell zu einer unschönen Erkältung führen.

Deswegen sollte man sich einfach unbedingt einige Minuten zum Föhnen seiner Haare nehmen. Schließlich kann das Lufttrocknen der Haare mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Wer äußerst widerspenstige Haare hat, greift bestimmt gerne zu einem Glätteisen. Doch nach einer Haarwäsche wird stets der Föhn benötigt, der die Haare trocknet und somit eine geeignete Grundlage zum Glätten schafft.

Bei Haaren, die sich häufig elektrisch aufladen, sollte man einen Föhn mit Ionentechnologie in Erwägung ziehen. Dadurch kann bereits beim Föhnen verhindert werden, dass sich die Haare unschön aufstellen.

Zudem soll die Ionentechnologie sogar für geschmeidigere und glänzendere Haare sorgen, was bislang jedoch noch nicht durch Studien bewiesen wurde. Beim Kauf eines Föhnes sollte man also weit mehr als das Design beachten.

Das bedeutet, dass man sich über verschiedene Föhnmodelle, die richtige Anwendung eines Föhnes und natürlich über wichtige Kaufkriterien informieren sollte.

Richtige Anwendung eines Föhnes


Föhn Anwendung

Ein Föhn wird häufig verwendet und die Anwendung scheint für viele sehr unkompliziert. Um seine Haare zu schonen und Schäden wie Frizz zu vermeiden, sollte man dennoch einige Tipps im Umgang mit einem Föhn beachten.

Was viele beispielsweise nicht wissen, ist, dass man durch einen kalten Luftstrom die Poren der Kopfhaut verschließen kann. Dadurch soll das Haar gefestigter werden. Zudem ist kalte Luft viel sanfter für die Haare als erwärmte.

Daher sollte man sich unbedingt merken, dass man seine Haare und Kopfhaut enorm schützen kann, wenn man sich beim Föhnen für eine niedrige Temperaturstufe entscheidet.

Eine detailliere Anleitung zum richtigen Föhnen der Haare soll zeigen, wie man seine Haare auf eine schonende Weise mithilfe des Föhns trocknen kann.

  • Zuerst sollte man seine Haare wie gewohnt waschen. Wer seinen Haaren wöchentlich etwas Gutes tun will, der kann regelmäßig eine Haarkur verwenden. Man sollte jedoch auf Shampoos mit Silikonen und Sulfaten verzichten, da diese die Haare austrocknen.
  • Nach der Haarwäsche sollte man sein Haar vorsichtig auswringen, sodass überschüssiges Wasser austritt. Danach können sie für einige Minuten in ein sauberes Handtuch gewickelt werden, damit das in den Haaren verbliebene Wasser aufgesaugt werden kann.
  • Nun kann man ein hochwertiges Hitzeschutzmittel in seine Haare einarbeiten, damit sie vor der Hitzeeinwirkung des Föhns geschützt sind und vor Strapazen bewahrt werden.
  • Die meisten Friseure empfehlen, dass man seine Haare kopfüber föhnen sollte. Man beginnt also zuerst mit dem Unterhaar und föhnt erst zum Schluss das Deckhaar. Dies sorgt für viel mehr Volumen.
  • Man sollte die Temperatur des Föhnes nicht allzu hoch einstellen und während des Föhnens einen Abstand von etwa 20 Zentimetern einhalten. Bei dünnem Haar kann man zudem die Stärke des Luftstroms geringer stellen, um Verknotungen der Haare zu verhindern.
  • Die Haare müssen strähnenweise mit dem Föhn behandelt werden, weswegen sie vorher in mehrere Partien abgeteilt werden sollten. Die abgeteilten Haare können mit einer Haarspange fixiert werden.
  • Außerdem sollte man stets vom Ansatz bis zu den Spitzen föhnen. Dies sorgt für glattere Haare und mehr Glanz, da die Schuppenschicht der Haare geglättet wird. Dadurch ist das Haar sogar besser vor äußeren Umwelteinflüssen geschützt.
  • Während des Föhnens sollte das Gerät in einem 45° Winkel zu den Haaren stehen und ständig in Bewegung gehalten werden, damit der Föhn nicht nur auf eine Stelle einwirkt.
  • Zum Schluss kann man sein Haar mit der Kaltstufe föhnen, damit die verbliebene Wärme entzogen wird und das Haar seine frisierte Form beibehält. Dieser Schritt ist jedoch optional, da man seine Haare auch an der Luft abkühlen lassen kann.
  • Nach dem Föhnen können die Haarspitzen und -längen mit einem hochwertigen Haaröl sehr reichhaltig gepflegt werden. Außerdem wird der Glanz der Haare durch das Pflegeöl verstärkt.

Föhn - Verschiedene Modelle


Föhn verschiedene Modelle

Die Auswahl an verschiedenen Föhnmodellen und Varianten ist enorm groß und man kann schnell den Überblick verlieren, weswegen man sich idealerweise vor dem Kauf eines Föhnes über die verschiedenen Varianten informieren sollte.

Haarföhn

Hierbei handelt es sich natürlich um das gängigste Modell, das in jedem Haushalt vorkommt und die Haare ideal trocknet, indem das Haar entweder mit einem warmen oder kaltem Luftstrom behandelt wird. Letzteres stellt natürlich eine viel schonendere Variante dar.

Elektroföhn

Wer an einem kabellosen Föhn interessiert ist, der sollte den Kauf eines Elektroföhnes in Erwägung ziehen. Sie werden mit einem Akku betrieben, der für eine längere Laufzeit natürlich möglichst groß sein sollte.

Ein Elektroföhn ist in verschiedenen Größen erhältlich und auch die Leistungsstärke kann je nach Modell variieren. Das erfreuliche an einem Elektroföhn ist, dass die Ladezeit des Akkus in der Regel relativ kurz ist.

Ionisierender Föhn

Wer sich für einen Föhn entscheidet, der mit Ionentechnologie arbeitet, der wird diese Entscheidung definitiv nicht bereuen. Denn Ionentechnologie sorgt dafür, dass sich die Haare nicht elektrisch aufladen.

Dies ist sehr erfreulich und steht zusätzlich mit mehr Glanz und geschmeidigeren Haaren in Verbindung. Darüber hinaus überzeugen ionisierende Föhne mit einer Anti-Frizz-Wirkung, die gerade bei langen oder kräftigen Haaren sehr gelegen kommt.

Durch die Ionentechnologie ist die Föhnzeit deutlich kürzer, da die Wassertropfen, die sich in den feuchten Haaren befinden, durch die Ionen in kleinere Moleküle gespalten werden.

Dadurch können die gespaltenen Wassermoleküle viel schneller verdunsten und die Haare werden insgesamt schonender getrocknet, da sie keiner allzu langen Hitzeeinwirkung unterliegen.

Reisefön

Für diejenigen, die gerne reisen, aber ihren Koffer oder Tasche nicht überfüllen wollen, eignen sich Reiseföne. Sie sind aufgrund ihrer praktischen Größe platzsparender und viel kompakter als herkömmliche Föhne.

Die meisten Reisefön Modelle lassen sich zudem zusammenklappen, was zusätzlich Platz einsparen kann. Daher könnte man einen Reisefön auch problemlos in einer Handtasche transportieren.

Ein Reisefön zeichnet sich außerdem durch sein geringes Gewicht aus und bietet sich bei feinen Haartypen an, da er eine geringere Leistung aufbringt, was für dünne Haare viel schonender ist.

Auch für diejenigen, die ihre Haare nur gelegentlich föhnen, kann ein Reisefön sinnvoll sein, da der Anschaffungspreis sehr erschwinglich ist. Aufgrund der geringen Leistung sollte man den Reisefön idealerweise nicht jeden Tag verwenden.

Dies würde den Motor nämlich langfristig enorm belasten und die Lebensdauer des Reiseföns um einiges verkürzen. Wer Naturlocken hat, sollte zudem darauf achten, einen Reisefön mit Diffusor zu kaufen.

Föhn mit Kalt- und Warmluft

Jeder Föhn erfüllt die selbe Aufgabe und trocknet die Haare in kürzester Zeit. Doch nicht jedes Modell verfügt über eine zusätzliche Kaltstufe, mit der die Haare auch durch einen kalten Luftstrom geföhnt werden können.

Man sollte Föhne, die sowohl kalte als auch warme Luft ausstoßen können, unbedingt bevorzugen. Denn bei solchen Modellen kann man öfters auf den heißen Luftstrom verzichten, der die Haare austrocknen kann.

Oftmals ist schon die mittlere Temperaturstufe genügsam. Durch mehrere Temperaturstufen kann man seine Haare schonender mit dem Föhn behandeln und Strapazen weitestgehend verhindern.

Zu hohe Temperaturen beim Föhnen können beispielsweise die Schuppenbildung anregen und die Haare austrocknen, wodurch sie sich übrigens schneller elektrostatisch aufladen.

Daher sollte man unbedingt beim Kauf eines Föhnes darauf achten, dass er sowohl auf Kalt- als auch auf Warmluft eingestellt werden kann.

Welcher Föhn eignet sich für lockige Haare?


Welcher Föhn eignet sich für lockige Haare?

Diejenigen, die Naturlocken haben, kommen nach einer Haarwäsche meist gar nicht ohne die Anwendung eines Föhnes aus. Das wichtige ist hierbei, dass der Föhn über einen Diffusor-Aufsatz verfügt.

Der Name dieses Aufsatzes stammt aus dem Englischen und bedeutet auf Deutsch übersetzt „Luftverteiler“. Der Diffusor-Aufsatz sieht so ähnlich aus wie ein Teller und verfügt über Löcher, aus denen der Luftstrom gelangt.

Das besondere an einem Diffusor-Aufsatz ist, dass die Haare nicht direkt der Hitze ausgesetzt sind. Die heiße Luft wird auf die Oberfläche des Aufsatzes verteilt und gelangt dadurch gleichmäßiger in die Haare.

Ein Diffusor sorgt zudem für mehr Volumen und ist meist im Kaufumfang eines Föhnes erhalten. Falls dies nicht der Fall sein sollte, können sie meist relativ günstig nachgekauft werden. Ein hochwertiger Diffusor sollte über kleine Löcher verfügen.

Denn falls diese zu groß sein sollten, könnten die Haare unter Umständen eingesaugt, was dann durchaus schmerzhaft sein kann.

Vor- und Nachteile eines Föhnes


Föhn Vor- und Nachteile

Besonders vorteilhaft sind die derzeitigen Extrafunktionen eines Föhnes, die nicht immer selbstverständlich waren und über eine längere Zeit entwickelt werden mussten. Neben der modernen Ionentechnologie zeichnen sich gute Föhne auch durch eine Kaltstufe aus.

Zudem sorgen Beschichtungen aus Keramik oder Turmalin dafür, dass sich die Hitze gleichmäßig verteilt. Damit das Frisieren möglichst wenig Zeit in Anspruch nimmt, verfügen viele Föhne eine Schnellheizfunktion.

Zudem überzeugen Föhne mit verschiedenen Temperaturstufen, die an die Haarstruktur angepasst werden können. Durch praktische Schlaufen, die sich meist am Ende des Kabels auffinden, kann der Föhn problemlos aufgehängt werden.

Ein Nachteil ist die Lautstärke eines Föhnes, die viele als sehr nervig und laut empfinden. Außerdem kann zu häufiges Föhnen mit sehr hohen Temperaturen dazu führen, dass die Haare ausgetrocknet werden.

Die besten Föhn Marken


Die besten Föhn Marken

Da man bei der Auswahl an verschiedenen Föhn-Modellen schnell den Überblick verlieren kann, sollte man zumindest wissen, welche Hersteller sich derzeit am meisten bewiesen haben und hochwertige Föhne zur Verfügung stellen.

Bei unbekannten Marken sollte man unbedingt die jeweiligen Kundenbewertungen bei seiner Kaufentscheidung berücksichtigen. Doch in dieser Auflistung finden sich lediglich die beliebtesten Föhn Hersteller.

  • AEG
  • Babyliss
  • Bosch
  • Braun
  • Carrera
  • Dyson
  • Ghd
  • Grundig
  • Remington
  • Revair
  • Rowenta
  • Philips

Wie reinigt man einen Föhn richtig?


Föhn Reinigung

Ein Föhn kommt bei vielen oftmals täglich zum Einsatz oder zumindest mehrmals in der Woche. Eine regelmäßige Reinigung des treuen Begleiters sollte daher nicht außer Acht gelassen werden.

Durch eine richtige Reinigung kann man eine möglichst lange Lebensdauer des Föhnes erzielen. Hierbei ist das Säubern eines Föhnes besonders einfach und nimmt nicht viel Zeit in Anspruch.

Das wichtigste ist, dass man für die Reinigung den Föhn aus der Stromquelle entfernt. Außerdem sollte der Föhn erst dann gereinigt werden, wenn er abgekühlt ist. Das Gehäuse kann ganz einfach mit einem trockenen Handtuch von Staub befreit werden.

Niemals darf der Föhn unter fließendes Wasser gehalten werden. Als Alternative bietet sich ein leicht angefeuchtetes Handtuch an.

Dabei sollte man aufpassen, dass keine Feuchtigkeit in die Öffnungen des Föhnes gelangt. Denn wenn Feuchtigkeit in das Innere des Föhnes gelangt, so kann es bei der nächsten Anwendung mit großer Wahrscheinlichkeit zu einem Kurzschluss kommen.

Von Reinigungsmitteln ist ebenfalls dringend abzusehen, da das Gehäuse in der Regel empfindlich auf solche Mittel reagiert. Außerdem muss das Innere des Föhns ebenfalls gereinigt werden.

Hierfür bietet sich vor allem ein Pfeifenputzer an, da man ihn problemlos in den Föhn einführen und den dortigen Staub vorsichtig entfernen kann. Bei einigen Föhnen kann man den jeweiligen Staubfilter leicht entfernen, sodass man auch diesen reinigen kann.

Genauere Hinweise zur sachgemäßen Reinigung des Föhnes sind stets in der Gebrauchsanweisung zu finden. Nach diesen Tipps sollte man sich unbedingt richten, um den Föhn richtig zu reinigen.

Für die Reinigung des Inneren sollte der Föhn keineswegs eigenständig aufgeschraubt werden, da die Herstellergarantie sofort aufgehoben wird und man auf diese nicht mehr zurückgreifen kann, falls der Föhn mal ein technisches Problem aufweisen sollte.

Föhn Kaufkriterien


Föhn Kaufkriterien

Vor dem Kauf eines Föhns sollte man auf einige Kaufkriterien achten, um einen zufrieden stellenden Föhn auswendig zu machen. Hierbei zählt die Leistung wohl zu den wichtigsten Kriterien.

Denn je höher die Leistung des Föhnes ist, desto schneller kann das Trocknen der Haare vonstatten gehen, wodurch man enorm viel Zeit im Alltag sparen kann. Doch mehr Leistung steht im Zusammenhang mit mehr Hitze.

Daher sollte man nur auf eine höhere Leistung achten, wenn man wirklich sehr kräftige oder besonders lange Haare hat. Eine Leistung zwischen 1.800 und 2.400 Watt sollte ein hochwertiger Föhn jedoch bieten.

Verschiedene Temperaturstufen, die man eigenständig regulieren kann, sollten bei einem guten Föhn ebenfalls gegeben sein. Hierunter fällt auch eine Kaltstufe, die zwar nicht zwingend notwendig, aber sehr sinnvoll ist.

Mit dem kalten Luftstrom können die Haare nämlich viel schonender geföhnt werden und wenn man seine Haare in eine bestimmte Form frisiert hat, dann kann man sie mit kalter Luft fixieren und den Halt der Föhnfrisur verlängern.

Ein weiteres Kriterium stellt der Motor des gewünschten Föhnes dar. Man unterscheidet zwischen sogenannten AC-Motoren, die mit Wechselstrom arbeiten und DC-Motoren, die hingegen mit Gleichstrom betrieben werden.

Wer an einer längeren Lebensdauer und mehr Leistungsstärke interessiert ist, der sollte sich für einen AC-Motor entscheiden.

Föhne mit AC-Motoren haben in der Regel eine Lebensdauer von bis zu 2.000 Stunden und werden daher nicht umsonst auch von Friseuren genutzt. Ein DC-Motor weist ein viel leichteres Gewicht auf, aber kann dafür weniger Leistung erbringen.

Zudem ist die Lebensdauer kürzer als bei AC-Motoren. Ein guter DC-Motor verfügt nämlich meist über eine Lebensdauer von lediglich 1.200 Stunden. Die Wahl sollte also eher auf einen Föhn mit AC-Motor fallen.

Die Verarbeitung des Föhnes sollte natürlich äußerst hochwertig sein und ein möglichst robustes und stabiles Gehäuse aufweisen.

Für eine gewisse Bewegungsfreiheit beim Föhnen sollte man darauf achten, dass das gewünschte Föhnmodell über ein langes Kabel verfügt. Eine gute Kabellänge beträgt etwa 2,5 Meter, weil man dann während des Föhnens uneingeschränkt bewegen kann.

Zudem sollte das Kabel über ein Drehgelenk verfügen, damit man beispielsweise die Möglichkeit hat, seine Haare problemlos auch kopfüber zu föhnen. Auf ein drehbares und langes Kabel sollte man bei einem Föhn also keineswegs verzichten.

Außerdem sollte man auch den Griff des Föhnes prüfen. Idealerweise sollte der Griff ergonomisch geformt sein, damit der Föhn während des Föhnens möglichst gut in der Hand liegt.

Praktisch ist auch eine rutschfeste Beschichtung auf dem Griff des Föhnes. Für ein angenehmes Föhnen sollte das Gerät zudem möglichst leicht sein, doch das Gewicht hängt größtenteils mit dem Motor des Föhnes zusammen.

Je mehr Leistung der Föhn bietet, desto schwerer ist sein Gewicht. Man sollte sich also klarmachen, ob eher ein geringes Gewicht oder eine sehr starke Leistung ausschlaggebend für den Kauf eines Föhnes ist.

Wer sein Styling variieren möchte, der sollte darauf achten, dass der Föhn im Lieferumfang über mehrere Aufsätze verfügt, die man ganz einfach aufstecken kann. Diffusor-Aufsätze zählen zu den Aufsätzen, die bei einer Vielzahl von Föhnen sowieso mitgeliefert werden.

Wenn man nach dem Föhnen mit elektrisch aufgeladenen Haaren zu kämpfen hat, dann sollte man zu einem Föhn greifen, der mit Ionentechnologie arbeitet. Dadurch gelangen negativ geladene Ionen über den Luftstrom ins Haar.

Da sich in den Haaren selbst positiv geladene Teilchen befinden, wirkt der Luftstrom antistatisch und die Haare stellen sich nach dem Föhnen nicht mehr unschön auf. Ein zusätzlicher Vorteil von Ionentechnologie ist, dass die Haare schneller getrocknet werden können.

Sie stehen daher so kurz wie möglich unter der Hitzeeinwirkung des Föhnes und sollen sogar mehr glänzen und geschmeidiger wirken. Je mehr Ionen der Föhn ausstößt, desto stärker ist ihre Wirkung.

Aus sehr hochwertigen Föhnen können bis zu 1,5 Mio. Ionen pro Kubikmeter Luft austreten. Wer auf die zuletzt genannten Extras wie zum Beispiel mehrere Aufsätze und Ionentechnologie bei einem Föhn nicht verzichten möchte, sollte einen höheren Preis in Kauf nehmen.

Ein Föhn mit zusätzlichen Extras kann 50-150 Euro kosten. Der genaue Preis richtet sich nicht nur nach der Ausstattung, sondern auch häufig nach der Marke. Wem dies zu viel ist, der kann auf einfache Föhne zurückgreifen, die teilweise schon für 10-20 Euro erhältlich sind.

Föhn - Wo kaufen?


Föhn kaufen

Man findet Föhne zum einen in Elektromärkten wie Saturn und Media Markt. Doch auch Drogeriemärkte wie Dm oder Rossmann bieten diverse Föhnmodelle an, die meist sehr erschwinglich sind.

Der Nachteil beim Kauf in Geschäften ist die verhältnismäßig geringe Auswahl, wobei ein Elektromarkt dennoch mehr Auswahl bietet, als das Sortiment in der Drogerie. Oftmals sind jedoch die Preise von einigen Modellen in Geschäften höher als im Internet.

Wer beim Kauf außerdem durch häufige Rabattaktionen sparen will, der sollte online nach einem geeigneten Föhn suchen. Auf Onlineshops wie Amazon ist die Auswahl unheimlich groß, weswegen man definitiv einen optimalen Föhn für sich finden machen kann.

Im Internet kann man sich auf zahlreichen Ratgeberseiten in sehr informativen Texten über die Anwendung und wichtige Kaufkriterien eines Föhnes informieren, was sehr hilfreich sein kann.

In übersichtlichen Vergleichstabellen können die Eigenschaften verschiedener Föhnmodelle effizient und schnell miteinander verglichen werden. Wenn man ein passendes Modell gefunden hat, kann man es sich kostenlos nach Hause liefern lassen.

Auch bei Unzufriedenheit oder Nichtgefallen kann man den Föhn problemlos zurückschicken.

Föhn Testsieger


Föhn Testsieger

Die Stiftung Warentest befasste sich im Januar 2015 mit 16 verschiedenen Föhnmodellen, die nach bedeutsamen Kriterien geprüft wurden. Viele Föhne, die mit Ionentechnologie arbeiten, überzeugten bei dem Testdurchlauf am meisten.

Im Test der Stiftung Warentest würde der Braun Satin 7 HD710 Föhn mit der Endnote „sehr gut“ bewertet. Der Föhn von Braun ist schon für etwa 30 Euro erhältlich und überzeugt damit, dass er die Haare nicht austrocknet.

Den zweiten Platz besetzt der OK OHD 202 S Föhn, der gerade einmal 10 Euro kostet. An dieser Stelle wird deutlich, dass der Preis nicht immer ausschlaggebend für die Funktionalität und Qualität eines Föhnes ist.

Der Föhn von OK erhielt die Note 1,8 und konnte selbst bei der Anwendung auf krausem Haar, was in der Regel schwieriger zu frisieren ist, überzeugen.

Den dritten Platz belegt der BaByliss Le Pro Light 6610E mit der Gesamtnote 3,3. Ein Modell, das nur mit „ausreichend“ aus dem Test ging, ist der Silvercrest SHTD 2200 A1, der aus Lidl stammt.

Fragen & Antworten


1. Wie heiß kann ein Föhn werden? Hochwertige Föhne können in verschiedenen Temperaturstufen genutzt werden. Beim Föhnen sollten jedoch nicht mehr als 70° zum Einsatz kommen. Föhne, die diese Temperatur übersteigen, können den Haaren auf Dauer enorm schaden.
2. Welche Leistung sollte ein Föhn erbringen? Grundsätzlich reicht schon eine Leistung von 1.800 Watt für den privaten Gebrauch vollkommen aus. In Friseursalonen wird jedoch mit Föhnen, die 2.000 Watt oder sogar mehr erbringen können, gearbeitet.
3. Wann wurde der erste Föhn erfunden? Im Jahr 1890 wurde der Vorgänger des Föhnes von dem Franzosen Alexandre Godefroy erfunden. Auf den Markt erschien der Föhn erstmalig und offiziell durch das deutsche Unternehmen AEG.
4. Was passiert wenn der Föhn in die Badewanne fällt? Entweder wird ein Kurzschluss ausgelöst, sodass der Föhn ausgeht oder die Hauselektronik verfügt über einen Fehlerstromschutzleiter, der den Strom automatisch ausschaltet. Im schlimmsten Fall läuft der Föhn jedoch weiter und derjenige, der in der Badewanne liegt, ist lebensbedrohlich gefährdet.

Externe Föhn Tests & Informationen


Um Haare in Form zu bringen und das Beste aus ihnen heraus­zuholen, gibt es verschiedene Stylinggeräte: Vom klassischen Föhn

Der Föhn oder Föhnwind ist ein warmer, trockener Fallwind, der häufig auf der der Windrichtung abgewendeten Leeseite von größ..

Externe Föhn Testberichte & Beiträge


Willkommen bei unserem großen Haartrockner Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Haartrockner. Wir haben dir ausführliche ...

IIIᐅ Die besten Haartrockner im Test ✅ Echte Produkt-Tests mit Videos ❤ Leistung & Kabellänge ✅ Vergleichstabelle ⚠ Was ist beim Föhn Kauf zu beachten!

07.05.2019 - Mehr Volumen, der richtigen Schwung oder einfach schnell trockene Haare nach dem Duschen – mit einem Föhn haben Sie Ihre Haare ...

19.06.2019 - Der beste Föhn für die meisten ist der Philips HP8280/00. Er überzeugt nicht nur durch sein edles Design, sondern – viel wichtiger – durch eine ...

Externe Youtube-Videos zum Thema Föhn

Beschreibung
Fön geräusche - Die einfachste und beste Möglichkeit um Kinder schnell schlafen zu lassen. !! Bitte beachte, dass es am besten funktioniert, wenn du das fön ...

Hat dir diese Seite gefallen?

1 von 1 Lesern gefällt diese Seite.
Bewertung 5.00 / 5

Kommentare